Sunrise Private customers

 

Eine Anzahlung (früher Angeld, Aufgeld oder Haftgeld; englisch down payment) liegt vor, wenn der Käufer bei einem Kaufvertrag oder Erwerber bei einem sonstigen Vertrag eine Teilzahlung erbringt, wobei die Lieferung oder Leistung noch nicht erfolgt ist.

Servius Tullius Reorganisation der Armee und ziviler Institutionen. Damit ist die Rheingrenze endgültig gefallen. Trajan stirbt auf dem Rückweg aus Mesopotamien. Vertrag aufsetzen schriftlich , vom Anwalt absegnen lassen und beide unterschreiben.

Buchen Sie Ihren Mietwagen

Alle Angebote mit 0% Anzahlung, ohne Überführungskosten und inkl. 19 % MwSt. zu einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Laufleistung von km/Jahr.

Danke an alle, die hier ihre Erlebnisse geschildert und mich vor vielleicht einer falschen Entscheidung bewahrt haben. Das ist alles, auf nachfrage nach einem Angebot per Post oder Email erhielten wir die Antwort, dass dies ja nicht nötig sein, wir hätten ja nun den Tassenpreis weitere Kosten kommen nicht auf uns zu.

Alles weitere im nächsten Termin, wenn möglich in Anwesenheit der zur Unterschrift berechtigten Person. Ansonsten haben wir noch nichts erhalten. Kein Vertragsvorschlag zum durchlesen, keine AGB etc. Ich denke den zweiten Termin werde ich absagen. Ich habe keine Lust bedrängt zu werden um eine Unterschrift zu erhalten.

Man kann natürlich auch mal mit einem Vertreter Pech haben, aber die Maschine, die wir seit Jahren nutzen, vollbringt ihren Dienst vorbildlich. Keinen Tag Ausfall, wir zahlen lediglich 40ct für eine Tasse.

Vielleicht einfach mal irgendwo probieren und einen anderen Vertreter ins Haus bitten. Vor kurzem kam eine Dokumentation über fairen Kaffee-Handel und Ausbeutung der 3.

Welt, was der sparsame Deutsche für sich ausblendet. Da wir gleichzeitig den höchsten pro-Kopf-Verbrauch bei Lebensmitteln insgesamt haben, kann man sich vorstellen, wie günstig hier alles ist.

Sieht ja auch der Nachbar nicht, was es zu essen gibt, das Auto hingegen schon. Dass ein solches Verhalten nur auf dem Rücken anderer möglich ist, interessiert hier niemanden. Und weil es hier schon mal um Kaffee-Partner geht: Kaffee-Partner gibt nicht wenig Geld aus, um soziale Projekte z.

Da ist der Kaffee eben auch billiger. So ist das nun mal mit der sozialen Verantwortung! Manchmal kostet sie Geld. Hallo, ich habe bei Kaffee-Partner Coffeemat gearbeitet, 3 Wochen. Das ist die schlimmste und unverschämteste Drückerkolonne die durchs Land zieht. Psychodruck, Überwachung, Unverschämtheiten pur. Man muss die Kunden uberrumpeln und dann sofort da verschwinden. Maschinen total überteuert, man zahlt für eine Maschine die ca. Genau rechnen, Laufzeit ohne Kündigungsrecht 66Monate beachten und Finger davon lassen.

Leute, der Vertrieb der genannten Geräte folgt keinem Prinzip der Fairness, oder aber des Servicegedankens, sondern ausschliesslich zur monetären Befriedigung von geschäftlichen Interessen. Faire Anbieter findet jeder Interessierte unter den kleineren Firmen, deren Bestreben immer noch die langjährige Partnerschaft, nicht aber der kurzfristige Erfolg wichtig ist.

Gleichfalls werden die o. Geräte von anderen Anbietern zu fairen Preisen offeriert, nur das Design weicht etwas ab. Ich schäme mich für eine ganze Branche, der ich lange Zeit angehörte und der gegenüber letztlich für mich die Konsequenzen gezogen habe. Lasst Euch nicht in die Irre führen von bunten Prospekten und aalglatten Verkäufern und fangt an nachzudenken.

Das schreibt Euch ein ehemaliger Mitarbeiter einer der genannten Systemanbieter, der die Beratung stets über den verkäuferischen Erfolg gestellt hat.

Engagement in der gezeigten Art ist lobenswert und auch die Hinweis auf die Ausblendung von Wahrheiten, bzgl. Was allerdings nicht heisst, dass durch dieses Engagement eine Rechtfertigung gegeben ist, für eine preisliche Gestaltung in der gezeigten Form.

Bezogen auf die Tassenpreise bei vielen Firmen ja, auch diese engagieren sich in der sog. Ich freue mich über jeden Menschen, der weiter denkt, als bis zur Aldi-Kasse, aber ob das Geld in Form von Steuern einkommt und folgend staatlichen Hilfsprojekten zugeführt wird, oder aber durch Engegement der betreffenden Firmen steuermindernd verwendet wird, ist nebensächlich.

Viele Firmeneigner helfen auf unauffällige Weise, ohne aber das Ganze dann medientechnisch zu nutzen! Gibt es eine Möglichkeit mit Ihnen in Kontakt zu treten? Die Geschichte ist ganz ähnlich, kleiner Lebensmittelladen, Kaffeeverkauf ca. Ich habe den Vertrag besonders bezüglich der nicht näher aufgeführten Wartungskosten ins Visier genommen, denn meine Erfahrungen bei Melitta lagen bei 1.

Hat hier jemand eine Info??? Herzlichen Dank, wenn es möglich wäre Kontakt mit mijamomu aufzunehmen, zeige mich gerne dankbar. Der Richter hat noch nicht ganz entschieden und uns die Chance gegeben zu beweisen, —dass die Nebenkosten doch noch recht hoch sind, insbes. Um die Informationen auch verwenden zu können, müssen wir allerdings Kontakt aufnehmen können. Wie es dazu kam schildere ich hier: Es ist schon ein Ding — da gibt es Geschäftsführer, die nicht wissen, dass es im B2B Bereich kein Rücktrittsrecht gibt, die dann event.

Da beschweren sich Menschen darüber, dass ihnen keine gebratenen Tauben in den Mund fliegen und über dem ganzen thront das Eigenlob, eine tolle Geschäftsidee zu haben und diese gern -völlig uneigennützig- anderen zur Verfügung zu stellen. Natürlich können Automaten Schäden aufweisen, natürlich kann es sein, dass Hilfe nicht sofort kommt.

Aber wer spart darf sich nicht beklagen, wenn man nicht an erster Stelle steht. Wer Verträge nicht liest oder versteht — kann da der Lieferant etwas für? Natürlich haben die Vertriebler Druck, denn sie werde alle nach Erfolg entlohnt, vom Fixum kann keiner leben, es liegt unterhalb der Armutsgrenze und ist dann noch brutto. Mein Gott, wenn es doch immer so leicht wäre, eine vermeintlich falsche Entscheidung durch Postings im Internet ungeschehen zu machen und so den Seelenfrieden zu finden, den man sich erhofft hat, dann werden noch viele werbefreie?

Erst heute nacht ging mir durch den kopf, was ich da angestellt habe. Oh nein, was habe ich da nur angestellt. Konnte die ganze nacht nicht schlafen und bin seit 3 uhr am pc. Habe so diese seite hier gefunden und hoffe jetzt inständig, dass ich nachher gleich den vertreter anrufen kann und er den vertrag ins feuer wirft, was ich allerdings nicht glaube.

Für mich steht fest, ich werde das auf keinem fall machen, setze alle hebel in bewegung und wenn ich die öffentlichen medien einschalte. Nun habe ich eine Maschine anstatt zwei und hoffe dass ich nie wieder auf so etwas reinfalle. Ich habe leider auch eine sehr schlechte Erfahrung mit Kaffee und Partner gemacht. Sie geben falsche informationen über die evtl. Tassen preis wird von vertreter schön gerechnet. Ich kann nur davor warnen.

Diese Firma ist null Kunden orientiert und will nur schnell Profit machen. Nicht vom Verteter blenden lassen und schnell einen Vertrag unterschreiben…Ihr werdet es wie ich sonst bereuen und ein haufen Lehr-Geld bezahlen. Man kommt nähmlich aus dem Vertrag nicht raus — 60 Monate lang! Die Kaffee-Tasse kostet in wirklichkeit ca. Kaffee-Partner gebeten und ist zum Vertragsabschluss gekommen. Nachdem ich sie von der unseriösität dieser Fa. Nach erheblichem Schriftverkehr und einem letzten Anruf zwischen einer von uns beauftragten Anwältin und der Fa.

Kaffee-Partner war diese mit einer Abstandssumme von 1. Von unserem Geschäftsführer wurde leider auch ein Vertrag unterschrieben. Versprochen war ein fester Preis pro Haferl. Die erste Rechnung war um das doppelte zu hoch. Angeblich steht es auf der Rückseite vom Vertrag… Wir hoffen jetzt, dass wir über einen Anwalt aus dem Vertrag wieder rauskommen.

Er erzählte uns sehr viel, von dem sich nacher alles als falsch herausstellte. Aber dies wurde von KP massiv ausgenutzt.

Tja leider Lehrgeld bezahlt. Zum Glück waren wir zu zweit bei dem Gespräch und konnten nach langem hin und her einen etwas besseren Preis bekommen. Trotzdem viel zu teuer — wie gesagt Lehrgeld. Der Hammer ist aber einfach die Preisgestaltung. Zudem ist der Service nur nach aussen hin gut und wenn es nicht um Vertragsfragen geht. Aber natürlich ist der Kaffee und so weiter auch deutlich zu teuer.

Wir haben die Maschine jetzt gekauft. Service macht eine andere Firma. Schreiben von KP landen im Schredder. Und bei Anrufen legen wir einfach auf. Ich bitte alle macht nicht den gleichen Fehler. Auch wir sind auf eine viel zu kostspielige Kaffe — Partner Maschine reingefallen. Wie alle ehrlichen schon sagten Die Aussagen stimmen überein. Schlechte Wartung, teure Produkte, kein Rücktrittsrecht. Ihr müsst jetzt nur mal warten, wenn ihr die Maschine nach dem Leasing zurück geben wollt.

Fragt einfach mal nach den Kosten für den Rücktransport. Die sind so hoch dann kannst du die Maschine auch seber kaufen. Nun ist sie aber defekt und wir sind samt Maschine in die Schweiz umgezogen. Es gibt keine Möglichkeit mehr von Wartung durch andere Hersteller.

Mit dem Modell will keiner was anfangen! Bei uns läuft der Leasingvertrag demnächst aus. Kann man die Maschine dann dort nicht einfach vorbeibringen? Wir haben ohnehin jeden Tag 3 Autos im Norddeutschen laufen.

Ich habe auch unterschrieben und erst danach das Kleingedruckte gelesen. Wir haben sofort die Bestellung schriftlich widerrufen. Einer Stornierung des Vertrages konnte nicht zugestimmt werden. Dann kam erneut eine Absage der Stornierung. Die haben sicher eine eigene Rechtsabteilung, denn der Brief war knallhart formuliert. Ich würde gerne Kontakt zu mijamomu aufnehmen, da ich mich auch an unseren Rechtsanwalt wenden werde.

Können Sie mir bitte weiterhelfen. Leider habe auch ich schlechte Erfahrungen mit der Fa. Wir beziehen diese Maschine schon seit 2-Jahren und waren anders als meine Vorkommentatoren von Wartung und Ausbringung der Maschine recht postiv überrascht. Leider mussten wir aus familären Gründen unser Unternehmen aufgeben und baten die Fa.

Kaffee-Partner uns aus dem Vertag zu entlassen. Wie leider zu erwarten, kam hier keinerlei entgegenkommen, wir sind weiterhin verpflichtet 42 Monate unsere Raten zahlen.

Jetzt wo ich Ihre Kommentare gelesen habe, bekomme ich jedoch wieder Hoffnung,wenn auch mit Hilfe der Justiz, das es Wege gibt aus diesem Vertrag auszusteigen. Kausch könnten Sie meine e-Mailadresse weiterleiten,vielleicht hat mijamomu einen entscheidenen Hinweis, wie man aus diesem Vertrag vorzeitig heraus kommt. Hallo Herr Kausch, leider hat sich mijamomu noch nicht bei mir gemeldet. Kaffee-Partner will gerichtliche Schritte gegen mich einleiten, wenn ich bis zum Wir haben die Maschine schon seit über einem Jahr und befinden uns demnächst in einem Rechtsstret.

Wir haben alle zahlungen eingestellt. Der Vertrag ist sowas von Abzocke. Ich kann nur jedem empfehlen, die Finger von der Firma zu lassen!!! Es ärgert mich zu hören, das wir nicht die einzigen sind, die sich von der Firma über den Tisch ziehen lassen haben! Ich schaue morgen nochmal vorbei.

Wenn Du Dich bis dahin nicht gemeldet hast, ist auch ok. Dann versuche ich alleine mein Glück. Irgendwie habe ich beim ersten Lesen der Beiträge auch nichts anderes erwartet, sorry. Soetwas nannte man früher Maulheld in! Wir sind auch drauf reingefallen… Sogar doppelt. Denn wir haben das Kündigen des Leasingvertrages versäumt und wurden für weitere 6 Monate gebunden. Nun läuft der Vertrag aus und wir sollen sage und schreibe Euro zahlen, damit die ihren Schrott wieder abholen.

Aber unter garantie bekommen die eine seit Wochen ungereinigte Maschine zurück…. Münzprüfer mit Rückgabe versprochen, ohne erhalten.

Service erst gut einstellen der Maschine dann aber miserabel 4. Beschissener Geschmack komischerweise bei der Vorführung nicht der Fall 5.

Das ist Miete und sollte auch so gekennzeichnet werden, denn die Maschine gehört auch nach über 5 Jahren nicht uns sondern KP, dafür hätte man sogar eine Luxusmaschine von Lamborhini bekommen 7. Lustig finde ich den Gedanken: Denkt man das mal weiter, ist das eine geile Geschäftsidee, lol. Karsten Die Idee hat tatsächlich was, allerdings kann man Reputation sei sie on- oder offline nicht verbessern in dem man kritische Beiträge löscht und wie ich Michael Kausch kenne, würde er dies auch niemals vorschlagen, geschweige denn tun.

Der aus meiner Sicht einzige Weg positive Reputation wieder herzustellen wäre, wenn sich Kaffeepartner öffnet und sich einsichtig zeigt. Sie müssten ihre Fehler eingestehen, ihr Geschäftsmodell überdenken und zusammen mit ihren unzufriedenen Kunden einen Weg aus der Misere suchen. Dabei könnte Ihnen Michael sicher helfen, darin ist er gut: Beratung die tiefer geht als blosse Kommunikation bzw. Nicht-Kommunikation, denn diese muss authentisch sein, sonst kann sie niemals langfristig funktionieren ….

Nein, das wäre keine gute Geschäftsidee. Das Internet wird dazu führen, dass Unternehmen ihre Kunden- und Serviceorientierung nachhaltig verbessern müssen, wenn sie vermeiden wollen, dass Kundenkritik ihr Geschäft nachhaltig verdirbt. Deshalb würde ich auch niemals ein Mandat eines Unternehmens übernehmen, dass sich dieser Aufgabe zu entziehen sucht.

Ich habe in meiner inzwischen bald 20jährigen Agenturgeschichte immer wieder auch Kundenaufträge abgelehnt, weil das beauftragende Unternehmen geglaubt hat, PR sei einfach die Beschönigung und Bewerbung des Unternehmens. Wenn ich den Eindruck gewinne, dass ein Unternehmen nicht nur an der Verbesserung der Berichterstattung im Internet, sondern an der Verbesserung seiner Kundenbeziehungen über PR und Online-Kommunikation interessiert ist, dann kann ich auch beratend tätig werden.

Ein solches Unternehmen braucht das Internet nicht zu fürchten. Meine eigenen Erfahrungen mit Kaffee Partner habe ich nicht öffentlich gemacht, um diesem Unternehmen zu schaden, oder gar um dieses Unternehmen als Kunde zu akquirieren, sondern um aufzuzeigen, wie das Internet von kritischen und dabei fairen Kunden genutzt werden kann und was Unternehmen hieraus lernen müssen und können.

Möchte mal an dieser Stelle etwas anmerken. KP stellt selber keine Automaten her! Die Automaten werden nur etwas anders gebaut. KP verkauft diese Maschinen im Durchschnitt dreimal teurer als der übliche Marktpreis!

Ganz einfach da man als Kunde nicht erkennen kann woher die Maschinen stammen kann man nicht vergleichen! Hätten wir nur früher diesen Blog gelesen! Wir sind auch auf solche Machenschaften von Kaffeepartner reingefallen. Nehmt bloss die Finger Finger von dieser Firma! Und es gibt keine Möglichkeit aus diesem Vertrag zu kommen. Ein Witz, so teuer sind die Dinger nie und nimmer! Es gibt sehr unterschiedliche Erfahrungen mit den Vertriebsmitarbeitern von Kaffee Partner. Meine Erfahrungen waren auch nicht positiv.

Solche negativen Erfahrungen sollte man auch öffentlich machen, weil sie zum Gesamtbild gehören, das ein Unternehmen im Markt abgibt. Deshalb sollte man sich vor einer Kaufentscheidung immer sowohl den Hersteller, seine Produkte, Preise und Serviceleistungen kritisch ansehen, als auch den Vertriebsmitarbeiter, mit dem man es zu tun hat. Ich zweifle nicht daran, dass es auch eine ganze Reihe seriöser und kulanter Vertriebsprofis gibt, die für Kaffee Partner tätig sind.

Aber schmeckt der Kaffee besser, wenn der Vertreter freundlich lächelt? Hier melden sich überwiegend Kunden mit massiven Vertragsproblemen. Kaum einer bewertet die Maschinen und die Qualität des Kaffees.

Würde gerne Kontakt mit jemanden aufnehmen, der erfolgreich über einen Anwalt aus dem Knebelvertrag der Firma Kaffee Partner rausgekommen ist. Hallo Insider, aus welcher Branche kommst Du?

Muss man da nicht lesen? Für einen Blog hat es doch auch gereicht…. Was mir auch nicht ganz klar ist: Ich freue mich auf Deine Hilfe!!!! Ich finde das hier schon eine gute Geschäftsidee.

Auf Kosten anderer mit dem eigenen Blog in Klickreichweite bleiben. Ich habe ein Gerichtsurteil gefunden, wenngleich nicht bis ins letzte Detail studiert, glaube ich doch dass es manche interessiert. Hallo ihr geschädigten von Kaffeepartner! Auch ich habe so einen Vertrag für 6 Jahre am Hals ,weil ich do dumm war ihn nicht mit beiden Augen zu lesen ,und keine Nacht drüber geschlafen habe. Ich Kämpfe auch schon mit allen Mitteln das ich aus diesem vertrag rauskomme.

Wenn es hier Menschen gibt die mir helfen Können wäre ich dankbar dafür Ich hab eine kleine Bäckerei die ich mit 2 Auszubildenden betreibe. Nach diesen Berichten bin ich nun total verunsichert …. Wer soll zum Anwalt gehen, wer soll die Kosten verauslagen und ganz wichtig: Wollen wir alle aus den selben Gründen klagen oder hat jeder ein anderen Ausgangspunkt?

Also wenn ich mir das hier so durchlesen, will ich mit keinem hier einen Anwalt teilen. Weder mit denen, die nicht lesen können oder wollen und vielleicht auch deshalb den Glauben an eine professionelle kostenlose Rechtsberatung im Internet haben noch mit denen, die eine Vollkaskomentalität leben und es für Betrug halten, wenn sich ein Vertrag verlängert, wenn man seine Kündigungsfrist verpasst. Ich bin froh dass ich nicht die einzige geschädigte bin und dass es diese Seite gibt wo mann sich den ärger aus der Seele schreiben kann.

Wer hat schon Erfahrung mit Tchibo sammeln können? Ich könnte aus einer Insolvenzmasse günstig eine Maschine erstehen. Die Kosten für Verbrauchsmaterialien habe ich schon bei Tchibo angefragt.

Natürlich auch die anderen Dinge. Aber welcher Unternehmer macht schon seine eigenen Geräte schlecht?! Gute wie auch schlechte. Durch Zufall habe ich dieser Portal gefunden. Leider ist KP nicht die einzige Automatenfirma mit merkwürdigen Geschäftspraktiken. Versprochen wurde kein Produktzwang, guter und schneller Service.

Schnell jedoch wurden die Kunden eines besseren belehrt. In Wirklichkeit hat der Kunde automatisch bei Vertragsunterzeichnung eine Produktabnahmeverpflichtung unterschrieben. Bei Nichteinhaltung dieser Produktabnahmeverpflichtung wurden Reparaturen und Serviceleistungen überdimensional hoch berechnet. Danach wurde alles knallhart berechnet. Durch eine extrem dünne Vernetzung von Servicetechnikern war die Servicepauschale für viele Kunden sehr schnell aufgebracht, da nicht nur Reparaturen und Ersatzteile von dieser Pauschale abgezogen wurden, sondern auch An- und Abfahrskosten sowie zusätzlich noch Kilometer-Geld.

Magdeburg, Techniker kommt aus Berlin Entfernung: Dieses dauert in der Regel ca. Somit kommen wir auf ingesamt: In der Regel ist es so, dass der erste Besuch meist bereits nach einem viertel Jahr erfolgt. Wenn man das auf 5 Jahre hochrechnet, die der Leasingvertrag läuft, zahlt man schon nach bereits einem Jahr die Reparaturen selbst. Den Kunden wurde erzählt, dass sie ein Messergerät erhalten, welches nur für ein paar Tage auf der Messe benutzt wurde.

In Wirklichkeit standen die Geräte bereits mindestens schon für eine Leasinglaufzeit, sprich 60 Monate, bei einem Kunden. Der Kunde wurde also auch hierbei über den Tisch gezogen, da man ihm vorgaukelte das Gerät zu einem etwas günstigerem Preis zu bekommen. Besonders hat mir das immer leid getan, dass man keine Unterschiede in der Gesellschaft gemacht haben.

Aus dieser Erfahrung heraus hab ich mich nun Selbständig gemacht. Ich habe aus der Erfahrung gelernt wie man die Kunden nicht behandeln sollte und fahre mit meinem Weg sehr gut. Meine Kunden sind zufrieden und dankbar. Ihr solltet euch nicht bedrängen lassen und die Verträge genau lesen und vielleicht sogar einen Steuerberater rübergucken lassen.

Darf man fragen, in welcher Branche Du tätig bist? Welchen Kaffeeautomaten nutzt Du selbst im Büro? Du hast nicht zufällig Erfahrung mit Tchibo? Zusätzlich habe ich noch im vergangenen Jahr an einer Verkaufsschulung teilgenommen.

Mit Tchibo allerdings habe ich keine Erfahrung gesammelt. Ich selbst vertreibe Geräte aus dem Hause Bianchi. Zusätzlich vertreibe ich auch die passenden Produkte. Einmal aus einem Bremer Unternehmen und aus einem Magdeburger. Wenn du nähere Informationen vielleicht dazu haben möchtest, sag mir einfach deine E-Mail Adresse und ich kann dir Informationen zukommen lassen.

Über Infos an laufshop arcor. Ich kann nur empfehlen, wer seinen Blutdruck unten halten möchte, lässt die Finger von Kaffee-Partner. Ich würde gerne mal wissen -Wie- man denn gegen solche Firmen vorgehen kann? Manchmal wird einem ja in solchen Blogs doch noch geholfen. Ich möchte hier auch gerne meine Erfahrung zum besten geben.. Wenn ich auch etwas spät bin. Erst nach Lieferung kam die Erleuchtung. JUHU Nun gut, wer nicht lesen kann Nein nicht nur wegen der explosion..

Obwohl KP einen Gutachter und Techniker geschickt haben, der eindeutig belegte das der Schaden von KP verursacht wurde wir haben die Maschine gepflegt wie ein Baby kostet ja auch genug — haben wir bis heute keinen Schadensausgleich bekommen. Aus dem Vertrag kommt man scheinbar nicht raus. Nun müssen wir gutes Geld, schlechtem NAchwerfen um uns mit denen vor Gericht auseinanderzusetzen.

Unser Anwalt ist guter dinge.. Aber ganz ehrlich, muss das sein? Pflegt man so eine Partnerschaft oder eine Kundenbeziehung? Nur leider wird sich das Thema ewig lange hinziehen — mit einer Menge Schriftverkehr und bis das alles durch ist habt ihr das Gerät wahrscheinlich schon gar nicht mehr weil der Vertrag ausgelaufen ist — vorrausgesetzt ihr habt den Vertrag schnellstmöglich und zum nächstmöglichen Termin gekündigt.

Vielleicht wäre es nicht verkehrt wenn ihr zu eurer eigenen Sicherheit einen Gutachter von eurer Versicherung zu Rate zieht — ich denke das ihr euch damit von eurer Seite absichert. Was mich bei einer solchen Sache immer ärgert ist, dass die Firmen, mit einer solch schlechten Erfahrung mit Kaffeeautomaten gebranntmarkt sind und es schwirig ist für mich in einem solchen Fall einen neuen Vertrag zu machen. Wir haben bei denen die Macchiato Barista für 60 Monate geleast.

Irgendwann ist die undicht gewesen und es ist ohne dass wir es gemerkt haben, Wasser hinter die Arbeitsplatte gelaufen. Nach und nach ist die aufgequollen. Jetzt haben wir natürlich keine Lust mehr, noch irgendwas mit der Firma zu tun zu haben.

Kannst Du vielleicht hier schreiben, was Dein Anwalt geschrieben habt. Stichpunkte würden uns auch reichen. Ich denke mal, wir können das selber auch gut formulieren. Uns fehlen halt nur die Paragraphen die man nennen muss. Vielen Dank für Deine Hilfe. An alle hier, die keine! Selbst wenn die mal kaputt geht, kost nicht die Welt, gibt halt ne Neue. Natürlich muss man sich die Arbeit machen, immer eine Kapsel einzulegen, sonst gibt es nämlich nur Wasser.

Da ich die Klientel hier aber eher im Muskelkeller oder im Friseurgewerbe vermute, dürfte die Kaffeemaschine Euer kleinstes Problem sein, hi, hi, hi. Also selbst wenn wir die Maschiene täglich 10 Stunden geputzt hätten- es wäre trotzdem passiert. Allerdings habt ihr evtl gute Chancen, wenn Ihr per Eidesstatt oder durch Reinigungspläne etc belegen könnt das die Maschiene wie Vertraglich vorgegeben gereinigt wurde.

Ich freue mich über jeden Kommentar, die uns eingeschickt wird. Da ich juristisch für die hier publizierten Inhalte zumindest teilweise haftbar gemacht werden kann, muss ich mir vorbehalten, Kommentare, die als Beleidigung, üble Nachrede oder ähnliches aufgefasst werden können, nicht freizuschalten. In solchen Fällen greife ich natürlich nicht durch Kürzungen in Kommentare ein, sondern informiere den Absender über die Ablehnung.

Ich bitte hierfür um Verständnis. Diese Vorgehensweise halte ich für notwendig, damit auch künftig hier jedermann seine Erfahrungen und Meinungen hier mit anderen Teilen kann.

Ich habe heute erstmals einen Kommentar abgelehnt und bitte hierfür um Ihr Verständnis. Liebe Gemeinde der Kaffeeliebhaber. Auch meine Kollegen und ich haben Probleme mit Kaffeepartner.

Das Geschäftsmodell von KP mit versteckten, schön gerechneten Kosten scheint sehr erfolgreich zu sein. Der Ehrliche ist halt der Dumme. Wer behauptet, er sei nie über den Tisch gezogen worden, der lügt!

Bevor wir als Liebhaber ehrlichen Kaffees zum Kaffeehasser werden, sind wir auf der Suche nach Verbündeten, ebenso Geschädigten, die uns Erfahrungen mitteilen können und vielleicht gibt es ja ein mehrere Urteile, auf die sich unser RA beziehen könnte. Auf x-fache Aufforderungen, den Zusagen nachzukommen, wurde überhaupt nicht eingegangen.

Wie wir alle wissen sind gerade Gerichtsurteile so einzigartig wie deren Fälle. Was genau wurde von den Zusagen nicht eingehalten? Der Kaffeautomat vario 8 ist wirklich ein sehr kostspieliges Gerät. Die teuren Produkte sollten wir auch noch kaufen. Die Reparaturkosten waren so hoch, dass man dachte, die Rechnung wäre nicht korrekt. Mit dieser Abzocke macht sich Kaffeepartner keinen guten Ruf. Ich hoffte kurz auf Hilfe. Aber dann das wahre Gesicht. Wir sind hier nicht dafür da, irgendeinem Advokaten sein ohnehin vieles Geld zu vermehren.

Lass ihn ruhig für das Geld arbeiten und seine Angestellten Urteile suchen. In den letzten Tagen haben mir mehrere Personen davon berichtet, dass Druck auf sie ausgeübt wurde, Kommentare auf dieses Posting zu löschen.

Ich wurde auch bereits um Löschungen gebeten. Ich bedauere dies sehr. Selbstverständlich bin ich jederzeit bereit auf Bitten des Absenders eines Kommentars einen Kommentar zu löschen. Ich bitte die Leser um Verständnis dafür, dass hierdurch teilweise die Diskussion — die Kommentare nehmen ja zum Teil aufeinander Bezug — unverständlich wird. Ansonsten geben alle Kommentare die Meinung des jeweiligen Absenders wieder, nicht meine oder die der Agentur vibrio. Also, ich hätte auch gerne ein paar Infos zur Sammelklage haben wollen, aber jetzt frage ich mich natürlich, wie seriös ist ein Blog, indem der Admin nicht nachvollziehbar Zensur ausübt.

Mir kann ja jeder erzählen, er wäre gebeten worden, irgendwas wieder zu löschen. Vielleicht sogar von Kaffee Partner???

Lassen Sie mich Ihre Antwort vorweg nehmen: Natürlich nicht, und Sie würden diesem Anliegen auch für kein Geld der Welt nachgeben. Was ich mich gerade frage: Erscheint mein Beitrag jetzt überhaupt noch? Die email-Adresse sieht doch nur der Admin? Logisch wäre dann, dass derjenige, der die Email-Adresse sehen kann, sie demjenigen gibt, der Druck ausübt? Aber sicherlich gibt es auch dafür eine Erklärung??? Es ist hier wie in jedem Blog: Da ich neben dem Absender in Haftung genommen werden kann für alles, was hier veröffentlicht wird, muss ich mir auch vorbehalten strafbare Inhalte zu verhindern.

Es gab einen einzigen Kommentar, den ich nicht freigeschaltet habe, weil er den Straftatbestand übler Nachrede erfüllte. Eine Person, die hier mehrere Kommentare hinterlassen hat, hat mich am vergangenen Wochenende gebeten ihre bisherigen Kommentare zu löschen. Hier habe ich nun zwei Möglichkeiten: Für mich gilt das Recht des Autors und Verfassers viel: Warum die Person ihre alten Kommentare hat löschen lassen, kann nur diese Person selbst publik tun.

Ob es hier Druck seitens der Firma Kaffee Partner gegeben hat, kann ich nicht kommentieren. Sicherlich aber kann man einige Absender — soweit man mit der Person schon einmal in Kontakt stand — auf Grund der Inhalte recherchieren. Ich helfe dabei sicherlich niemanden. Lass mich eines klar stellen: Die Firma Kaffeepartner hat sich bis heute — und die Debatte läuft hier seit einem dreiviertel Jahr — nur einmal bei mir gemeldet. Ich habe dies hier auch dokumentiert.

Ich habe später einmal einen Anruf eines Anwalts erhalten, der angab, für das Unternehmen tätig zu sein. Der Anruf war ebenso höflich, wie inhaltsleer. Die Firma Kaffee Partner übt keinen Druck auf mich aus, kommuniziert aber auch nicht mit mir. Vermutlich mag man dort diesen Blog nicht, denn was hier Kunden, Mitarbeiter und Partner von Kaffee Partner kommunizieren, schadet dem Unternehmen erheblich.

Ich glaube allerdings an die Möglichkeiten des Internet: Das Web ist ein hervorragendes Forum für kritische Konsumenten sich auszutauschen und zusammenzutun. Es zwingt Unternehmen zu mehr Kundennähe und besserem Service. Unternehmen tun gut daran, mehr in eine offene und faire Kundenkommunikation zu investieren, als in Anwälte und Abmahnungen. Auch Kaffee-Partner wird dies eines Tages lernen müssen — wenn es dann nicht schon zu spät ist. Wenn die Diskussion auf diesem Blog ein wenig dazu beitragen kann, dass Kunden mutiger und kritischer werden, dann lohnt die Sache.

Aus diesem Vertrag kommt man nicht vorzeitig heraus auch wenn der Vertreter etwas anderes behauptet hat! Die Firma KaffeePartner hat ausgezeichnete Verträge entworfen. Natürlich zu ihrem Vorteil. Einzige Möglichkeit scheint zu sein die Maschine zu kaufen. Das ist natürlich völlig überteuert — aber besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Dann habt ihr das Gerät gekauft — und dann?? Ich habe vor kurzem einen Kunden von KP übernommen — der hatte das Gerät auch gekauft — dann ein kleiner Defekt — und der Kostenvoranschlag den KP vorlegte … uiiii jui jui …. Hallo ich habe einen kleinen Coffee-To-Go-Laden. Wenn ja, an wen wendet man sich da am besten? Vielen Dank für die Hilfe!!! Ich bin selbständig im EDV Bereich. Der Vertreter wurde telefonisch angekündigt.

Da ich schon lange über eine geeignete Lösung nachdachte Kaffee als Service im Laden anzubieten, war ich zu diesem Besuch gern bereit. Der Vertreter war nett und gesprächig. Hierbei Sind mündliche Versprechungen gefallen, wie z. B keine Wartungskosten, keine Gerätemiete oder Leasing etc. Das war für mich so erstmal in Ordnung. Kurzerhand unterschrieb ich den vermeintlichen Vertrag.

Mich verwunderte dies und ich machte sofort eine Kopie des Vertrages, da ich bis dato keinerlei Vertragsunterlagen erhalten hatte erst später per Post. Das Vertretergespräch mit seinen Versprechungen wurde auch in Wort und Ton aufgenommen. Da ich im Laden auf die Bild- und Tonaufzeichnung umfassend hinweise, werden diese Aufnahmen auch verwertbar sein.

Der nette Vertreter hat Sie aufgebaut Nagelneu und erklärt. Der Kaffe schmeckt sehr gut. Da kann und will ich nicht meckern. Mit Kontakten wie z. Als ich zufällig diesen Blog über Kaffee-Partner entdeckt habe, liefen mir vor Freude fast die Tränen. Es gibt anscheinend doch noch Gerechtigkeit, dass sich viele Kunden Exkunden und Konsumenten dieses aggressive Vertriebsverhalten der Firma Kaffee-Partner nicht gefallen lassen.

Die Vorgehensweise der Firma Kaffeepartner ist schon seit langem bekannt und ich kann nur zu gut verstehen, dass sich hier alle Ärgernisse und aufgestauter Frust frei entlädt. Ich arbeite selbst in der Vending-Branche Automatendienstleistungsbranche , wobei sich Kaffee-Partner von den klassischen Vending-Unternehmen unterscheidet.

Ein klassisches Vending-Unternehmen stellt nebenbei auch Kaltgetränke, Snackautomaten, Verpflegungsautomaten auf und übernimmt die gesamte Investition der Automaten, befüllt, putzt, kassiert das Geld ab und schickt kostenlos einen Techniker, falls ein Automat mal defekt sein sollte. Und nebenbei, es werden nur zu oft noch nette Provisionszahlungen von Seiten des Automatendienstleisters getätigt, die für Weihnachtsfeiern, Jubiläen, oder für den entstandenen Energieverbrauch genutzt werden können.

Wenn es nach mir geht, soll Kaffee-Partner für immer so weiter machen, denn jede Woche ruft ein verzweifelter Kaffee-Partner-Kunde aus dem Einzugsgebiet unseres Unternehmens an und möchte sofort Abhilfe geleistet haben. Auf Dauer wird Kaffee-Partner irgendwann den gesamten Markt abgegrast haben und mit ihrer hier beschriebenen Vorgehensweise auf Dauer aber nicht glücklich werden. Allein das ist schon ätzend, da einmal pro Woche die gesamte Postfiliale mit diesen Zetteln vollgemüllt ist!!!

Letztens kam ich zu einem genervten Kaffee-Partner-Kunde, der mir nach dem Gespräch sofort zugesagt hat ohne Vertrag, so kann dieser immer sagen: Geht mal auf die Kaffee-Partner-Homepage! Die bauen in Wallenhorst Stammsitz ersteinmal eine riesige, neue, pompöse Firmenzentrale, lassen in Wallenhorst Kaffeekreisel bauen und räumen obendrauf noch einen Landesinnovationspreis ab. Servus…hätte da mal eine frage…wie kommt man den jetzt aus diesem tollen vertrag raus….

Vielleicht hast du ja noch Glück und der Zeitraum zwischen deiner Unterschrift und dem Widerruf hat die vier Wochen noch nicht überschritten — wenn ja — keine Chance. Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen und du hast eine Maschine für die kommenden 5 Jahre am Hacken und max.

Daher verstehe ich jetzt nicht ganz was dein Beitrag mit dem Erfahrungsaustasch gefrusteter KP Kunden oder ähnlich arbeitenden Unternehmen zu tun hat. In diesem Falle riecht es nach enormer Eigenwerbung. Besser gehts allemal — das wissen alle anderen selbst — denn auch ich habe eine Automatenfirma und kann nur sagen — zufriedene Kunden auch einige von KP.

Gebe Dir einen Tipp: Will hier keine heimliche Werbung machen, aber ich denke da ist hier jedem mit geholfen…könnt mich hier fragen, gebe gerne Auskunft. Der Vertrag ist rechtlich korrekt und beinhaltet kein Widerruf. Auch kommt das sogenannte Haustürgeschäft nicht zum tragen, da wir alle als gewerbliche Kunden unterschrieben haben. Ich habe ja auch so einen Vertrag unterschrieben. Ich hatte wie du in meinen Blog vom Leider lies sich dies bis dato anhand von Videoaufzeichnungen nicht belegen.

Nun wertet mein Anwalt die Tonaufzeichnungen aus. Was können wir lernen?? Ich habe alle meine selbständigen Bekannten über Kaffee Partner informiert.

Die werden den Namen in Erinnerung behalten und sicherlich eine andere Entscheidung treffen als ich. Habe schon über eine Kettenmail nachgedacht, diese werden aber heutzutage mit Witzmails verwechselt oder als SPAM in den Papierkorb verschoben und somit kaum beachtet. Abgesehen von der evtl. Aber ein persönliches Fax, Telefongespräch beugt schon vor! Schätzelein — das ist ja der Hammer — das grenzt ja an Wucher — ach was sag ich da — das ist ja Abzocke hoch 10 … und wenn Du Dir da so sicher bist das da was anderes im Vertrag stand musst Du doch ne Kopie gemacht haben — auch wenn Du die Unterlagen später zugeschickt bekommst — Vertrauen ist gut — Kontrolle besser ….

Das Ding mit der Tassenabrechnung — sehr übel… Hast Du denn mal nachgerechnet ob bei euch wirklich so viel Kaffee getrunken wird?? Selbst wenn Du — wie hier mal schlau gesagt wurde — das Gerät in die Ecke stellst und es nicht benutzt — musst Du das Geld bezahlen — ob Du willst oder nicht… das ist böse — sehr sehr böse …. Nun denn — das ist Lehrgeld welches du dein Leben nicht vergessen. Und ich denke das war auch die letzte Maschine die Du genommen hast — und in Zukunft wirst Du wahrscheinlich den Kaffee wieder auf die Traditionelle Art kochen….

Hallo Sven, vielleicht hilft Dir die Firma Wurlitzer. Ich meine aber, dass Du in jedem Fall eine Lizenz für den Betrieb brauchst. Und Du musst natürlich einen Automaten haben, der den Vorschriften des Jugendschutzes genügt.

Also in jedem Fall bei gebrauchten Geräten schauen, ob dort ein entsprechender Schutz ist. Zur Zeit bekommt man viele Geräte zu einem unglaublich günstigen Preis, aber das Nachrüsten einer Altersbarriere ist sehr teuer. Von daher würde ich eher zu einem Neugerät raten. Es geht um die Firma Autohaus Hittfeld in Hamburg. Ich habe dort einen Opel Astra 1. Das Fahrzeug ist Nun ist das ABS, Bremse??? Ich habe die Firma aufgefordert — allerdings nicht schriftlich — den Fehler zu reparieren.

Als ich das Auto abholen wollte, sollte ich 2. Ich habe mich geweigert. Nun hat man mir den Vertrag nochmal gezeigt. Da war ganz klein geschrieben, dass ich den Wagen vom Vorbesitzer direkt gekauft habe und das Autohaus Hittfeld nur als Vermittler aufgetreten ist.

Und als Vermittler haben sie die Gewährleistung wirksam ausgeschlossen. Ich war nun schon bei einem Anwalt und der hat mir gesagt, dass das zwar unseriös ist aber rechtlich nicht zu beanstanden.

Anderenfalls würden sie mir den Wagen nicht wiedergeben. Sie haben doch auch mal erfolgreich die Firma Kaffee Partner in die Knie gezwungen. Haben sie Tipps, was ich im Internet machen muss, um die Firma Hittfeld dazu zu bringen, mir mein Auto zu geben, ohne das ich die Reparaturkosten zahlen muss?

Ich bin völlig verzweifelt, weil ich das Geld nicht habe aber auf das Auto angewiesen bin. Ich will Ihnen da keine falschen Hoffnungen machen. Die wichtigste Regel ist: Machen Sie das Unternehmen nicht schlechter, als es ist. Schildern Sie also immer nur objektiv was Sache war, wie Sie das empfinden. Das Unternehmen hat also nicht betrogen, aber Sie können sich durchaus betrogen fühlen und das dann auch öffentlich sagen.

Gehen Sie immer davon aus, dass Sie mit einer Veröffentlichung nicht nur sich helfen wollen, sondern v. Also müssen Sie sich dort zu Wort melden, wo andere Kunden des Unternehmens auch aktiv sind: Vielleicht gibt es ein einflussreiches regionales Forum?

Am schnellsten findet man interessante Seiten, in dem man in Google nach Seiten sucht, die schlechte Erfahrungen zu Autohäusern beinhalten. Suchen Sie mal z. Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf. Gut ist es natürlich, wenn Sie Ihre Erfahrung an einer zentralen Stelle ausführlich hinterlassen können und dann alle weiteren Kommentare auf diese zentrale Aussage verlinken können. Bei mir war das hier mein Blog. Aber ein ausführlicher Kommentar auf ciao. Doch sollten Ihre Kommentare niemals mehr als einen Link enthalten, da man sonst sehr schnell in automatisierte Spam-Filter gerät.

Bei einer eigenen Web Site oder einem eigenen Blog ist vieles leichter, da man dann suchmaschinenoptimiert formulieren kann: Es ist Ihr gutes Recht als Verbraucherin, ihre Erfahrungen öffentlich zu machen. Aber überlegen Sie sich vorher gut, ob Sie wirklich das Autohaus verantwortlich machen wollen. Ich kann das nicht einschätzen. Handeln Sie immer so, dass Sie nicht Rache oder ihren eigenen Vorteil im Fokus haben, sondern wirklich Hilfe für andere: So geht es ja vielen hier in diesem Blog-Posting.

Öffentlichkeit dient immer der Erfahrung anderer. Dafür partizipiert man auch von den Erfahrungen anderer im Internet.

Ich sage dies hier auch deshalb, weil ich Ihnen keine falschen Hoffnungen machen will, dass Sie das Geld zurückbekommen oder sparen können.

Aber ich will Ihnen und allen anderen gerne Mut machen andere vor der Wiederholung eigener Fehler zu warnen. Wenn dabei für Sie letztlich doch etwas herausspringt: Leider entscheiden sich viel zu wenig Leute einfach mal vor dem Geschäftsabschluss ins Netzt zu schauen.

Finger weg von Kaffeepartner… Diese Firma ist mehr als nur unseriös.. Also ganz kurz, die Maschine ist überteuert, meist nicht einmal neu, ewig lange Vertragsverpflichtung …. Die Maschine wurde angeschafft damit die Angestellten 10 in den Pausen ein Getränk zu sich nehmen können, aber der schmeckt ja nicht mal….

Also Raten nicht bezahlen, KP schickt Zwangsvollstrecker.. Anwälte wittern ihre Chancen, obwohl sowenig Prozesse gegb diese Firma gewonnen wurden. Also wurde auch dieser Prozess nicht gewonnen. Hallo Sasa, zäum doch mal das Pferd von hinten auf. Vielleicht passt da ja was davon? Es sei denn, Du hältst deine Kunden auch an den vereinbarten Laufzeiten fest. Dann bliebe ja nur noch, dass das Produkt Mängel hat. Ansonsten muss ein Rücktrittsrecht vereinbart sein.

Widerrufsrechte kennt das deutsche Recht nur als Schutzmechanismen für Verbraucher. Aber dann frage ich mich immer, zu Recht? Lässt mich mein Fitnessstudiobetreiber aus dem Vertrag, nur weil ich keinen Bock oder kein Geld mehr habe? Ich glaube eher nicht. Nun sind das natürlich in der Regel nur 2 Jahre und nicht 66 Monate. Nun gehe ich her und sage, für das neue Jahr habe ich mir fest vorgenommen, 2x in der Woche Sport zu machen.

Schaffe ich jetzt aber aus diversen Gründen nicht. Ich möchte vorzeitig kündigen. Der lacht sich tot!

Der gleiche Typ jammert aber rum, wenn er aus nicht mehr passenden Verträgen nicht rauskommt. Wie passt das zusammen. Ich denke, man sollte nur die Kulanz verlangen, die man selber bereit ist zu geben! Noch mal kurz zum mitschreiben. Tausende Kunden von Kaffeepartner sind Verträge aufgedrückt wurden, wo wesentliche Inhalte verschwiegen wurden oder hinterher verleugnet wurden.

Und zum Thema Kulanz… Wenn eine Maschine laufend defekt ist, erfüllt Sie für mich nicht den Zweck, weshalb ich den Vertrag geschlossen habe. Das Bügeleisen bringe ich wenn es nicht funktioniert in den Laden zurück, und habe dann meistens die Wahl vom Vertrag zurückzutreten, also das Geld zurückzubekommen. Wenn mir ein Vertreter einen Vertrag unterschiebt, wo die Maschine nicht die Leistung bringt die mir vorher zugesichert wurde, fehlen der Ware zugesicherte Eigenschaften, welche den Vertrag eigendlich nichtig machen.

Meiner Meinung nach sollte es eine Selbstverständlichkeit sein einem Unternehmen einer Sonderkündigungsrecht einzuräumen für den Fall der Betriebsaufgabe, und seriöse Firmen tuen das auch. Vielleicht arbeitest Du ja auch schon da. Ich meine, wenn Du Dir die Beiträge mal durchgelesen hast, es geht immer nach dem selben Schema… Und glaub mir ich beschäftige mich schon einige Zeit damit, es sind tausende.

Sollen die sich alle getäuscht haben??? Ja alle haben den Fehler gemacht, das sie zu gutgläubig waren… Aber hier ist beschrieben wurden, das man vom Rücktrittsrecht gebrauch machen wollte, was Kaffeepartner nicht zählt???

Soll das eine Seriöse Firma sein??? Das denke ich ja wohl nicht. Und ich denke nicht das wir jetzt zu den tausenden hier sagen sollten das sie zu doof sind. Genau diese Unternehmer würden ihren Kunden nämlich diese Kulanz einräumen, weil nur zufriedene Kunden wiederkommen. Ich wollte halt nur meinen Kunden etwas anbieten,Preisgünstiger, neija also was ich sagen wollte, dieser verkäuft ja nocht nicht mal die 45 Tassen Kaffe am Tag, wie soll ich das machen. Da wir ja auch nicht wissen wie das Produkt von unseren Kunden angenommen wird.

Doch der Vertreter meinte nur: Die Kaffemaschinen hat ja noch ein Zählwerk um die Tassen anzahl genau abzurechnen…klingt ja auch gut…nur die wirklichkeit sieht halt anders aus…. Wie gesagt, meine Frau hat diese Angelegenheit weitergesendet…hättes du vielleicht noch ein bissl was an Information über diese Seriöse Firma.

Ob mir das auch passiert? Wenn ich Geld wie Dreck hätte, würde ich mir Verträge auch nicht mehr durchlesen und mal eben eine Maschine für mehrere Tausend Euro kaufen. Habe ich aber nicht. Ein berühmter Mann hat mal gesagt: Ich muss daher auch aus den Fehlern anderer lernen!

Vorsicht walten lassen muss. Hallo Sasa, und wenn 30 Vertreter zeitgleich auf der Matte gestanden hätten: Wer kann mir etwas zu Cafe Bar sagen, zumal die Automatentechnik fast gleich ist — aber der Verkaufspreis sehr sehr günstig. Es gibt negative Berichte im Netz aber sehr unspezifiziert.

Schau mal bei inlife. Da gibt es in einem Kaffeeblog was. Hallo Herr Kausch, auch ich habe leider einen Vertrag mit der Fa. Dies war am Ausliefertermin war voraussichtlich der Ich hatte gleich nachdem ich unterzeichnet hatte, ein schlechtes Gefühl und hab mir erst mal den Vertrag genauer angesehen.

Die Kosten die einen da entstehen sind so verschleiert, dass man erst wenn man Ruhe hat darauf kommt um was für eine Summe es sich handelt.

Jetzt kommt die Fa. Die Maschine habe ich, wohlgemerkt noch nicht da. Ich habe den Vertreter gesagt, der Gewerbeschein ist in einen von 15 Aktenkartons verpackt. Ich habe keine Zeit die zu durchsuchen. Also sendete ich ihnen die Gewerbeummeldung. Die hat ihnen aber nicht gereicht. Denn zwischenzeitlich habe ich mich ja auch im Internet schlau gemacht und mitbekommen, welche Methoden da angewandt werden.

Da meinte er, man findet nichts über mich und mein Geschäft. Ich sagte zu ihm, dass ich ja wohl auch nicht die Siemens AG bin. Sondern ein kleines Blumengeschäft mit 2 Mitarbeitern. Ich sagte zu dem Vertr.

So einfach geht das nicht meinte der Vetr. Und ich sagte doch, denn in den Geschäftsbedingen steht nichts von einer Sicherheitsleistung oder dem aushändigen des Gewerbescheins und der Liefertermin wurde auch nicht eingehalten. Kaffee-P hat sich an ihre eigenen Geschäftsbedingung nicht gehalten und somit ist für mich der Vertrag aufzulösen. Der Vertreter dampfte daraufhin ab. Dieses Leasing wird sicherlich noch andere bedingungen haben, irgendwo wollen die ja auch noch Geld verdienen und nicht noch was dazu legen.

Aus dem Leasing kommt man im Fall des Falles nämlich nicht mal eben raus ohne viel Geld zu bezahlen! Aus dem Leasingvertrag kommst du zu jeder Zeit raus. Einzige Bedingung ist, dass du jemanden findest, der deinen Leasingvertrag übernimmt. Wenn man ein finanziertes Fahrzeug vorzeitig verkauft, fährt man meist auch Verluste ein Muss ich mal widersprechen.

Hab letztes Jahr meinen erst 2 oder 3 Jährigen Leasingvertrag aufgelöst. Neuer Händler hat ihn abgelöst mit der offenen Summe. Ich hab genau die Differenz gezahlt zwischen Ablösewert und Händlerankauf. Das ist aber nicht der Normalfall. Vielleicht für ein Auto, das der Händler direkt weiterverkaufen kann, weil er ne Anfrage für genau dieses Auto hat. Aber normal kommt man aus Leasing nicht raus. Und auch über die Leasingbörsen nicht.

Entweder man verliert extrem viel oder fährt weiter Eine Finanzierung auch ohne Anzahlung ist da möglich. Sie fahren Ihren Renault weiter und wir finanzieren die Schlussrate für Sie. Oder kann ich den Wagen nach drei Jahren einfach so abgeben und keinen neuen kaufen? Diese Art von Finanzierung bieten ja einige Hersteller. Nicht das Du für die Differenz haftest, weil der Rückkaufspreis zu hoch angesetzt und dann nach Händlereinkauf kalkuliert wird!! Wenn ich richtig informiert bin, liegt das Restwertrisiko bei der Renault-Relax-Finanzierung beim Kunden.

Zum "gültigen Händlereinkaufswert" hört sich nicht gut an, und falls es den Händler wg. Insolvenz nicht mehr gibt, bleibt das Risko der Rückgabe sowieso an dir hängen.

Bei Leasing kannst du das Auto auch an einen anderen Händler zurückgeben ohne Probleme, aber aus dem Vertrag kommst du vorzeitig nur schlecht bzw.

Naja, ich möchte ja gar nicht aus einem Leasing-Vertrag raus. Ich hätte das Geld auch für einen Barkauf übrig. Das soll mir aber lieber Zinsen bringen an anderer Stelle: Finde es etwas verwunderlich, dass die genauen Konditionen der Finanzierungsmodalitäten online nicht ausführlich zu finden sind. Wenn die Inflation irgendwann zuschlägt gibts natürlich wieder bischen mehr ;- Aktien sind ja schon extrem gestiegen, sieht auch nach ner neuen Blase aus, also auch sehr hohes Risiko!

Ich würde unter den derzeitigen Bedingungen einen Kleinwagen immer barzahlen die paar Kröten an Habenzinzen die Dir entgehen machen den Braten bei den Unterhaltskosten doch nicht mehr fett.

Kleinwagen für Euro im Monat ohne Anzahlung Juli um November um Vielleicht kann hier ja jemand einen Tipp zu meinen Vorstellungen geben: Kennt da jemand Angebote oder sind meine Wünsche zu abstrus? Moderator alarmieren 1x Danke Auf diesen Beitrag antworten. In diesem Thema suchen Neue Antwort zu diesem Thema.

Zurück zur Themenübersicht Zum Seitenanfang. Einen habe ich gefunden?