Bilfinger Aktie

 

Jedenfalls in der Theorie können börsennotierte Unternehmen bis ins Unendliche bestehen. Weil wir aber im Rahmen der DCF-Bewertung die freien Cash Flows nicht bis ins Unendliche abschätzen können, behelfen wir uns in der Regel mit einer Vereinfachung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Beide Risikowerte liegen unterhalb des Referenzwertes. They're almost always paid in cash, but they can also be paid in stock or other properties. Diese Risikostufen verstehen sich ausschliesslich als relativer historischer Vergleichswert zu anderen Aktien.

Aktuelle wikifolio Trades zu Bilfinger

Anlageziel ist eine überdurchschnittliche Kapitalrendite. Der Fonds investiert mindestens 40% und maximal 80% seines Vermögens in Aktien und Aktien gleichwertige Papiere.

Finanzkennzahlen, oder Financial Ratios, werden von Analysten und Investoren verwendet, um interne Vergleiche, z. In vielen Fällen sind die Kennzahlen am nützlichsten, um die Fragen zu identifizieren, die wir als Investoren stellen müssen und nicht, um diese direkt zu beantworten.

Im folgenden Artikel möchte ich einmal auf die wichtigsten Finanzkennzahlen und deren Nutzung eingehen. Zunächst aber ein paar Gedanken zu den Limitationen von Finanzkennzahlen im täglichen Gebrauch. Für die Auswahl einer Aktie bzw.

Rentabilitätskennzahlen geben Aufschluss über die Profitabilität eines Unternehmens z. Neben einer konkreten Bewertung eines Unternehmens bzw. Alle Kennzahlen werden übrigens auf Basis des Jahresabschluss eines Unternehmens berechnet. Die Analyse von Finanzkennzahlen ist ein einfacher Weg, einen schnellen Überblick über ein Unternehmen zu erhalten.

Allerdings sollten wir als Investoren auch die Limitationen dieser Kennzahlen kennen bzw. Financial Ratios haben typischerweise folgende Limitationen: Grundsätzlich sollten wir uns bei der Nutzung der Kennzahlen die folgenden Fragen stellen: Finanzkennzahlen werden typischerweise nach der Art der Information klassifiziert, die sie über ein Unternehmen bereitstellen.

Viele Investoren haben allerdings auch ihre eigenen Einteilungen bzw. In manchen Fällen gibt es übrigens unterschiedliche Definitionen für ein und dieselbe Kennzahl. Welche wir nun wählen, bleibt im Wesentlichen uns überlassen.

Aus meiner Sicht kommt es auch nicht so sehr darauf an, immer genau die eine korrekte Berechnungslogik für eine Kennzahl zu nutzen die gibt es auch in vielen Fällen nicht , sondern viel mehr darauf, dass wir verstehen, was uns das Ergebnis über das Unternehmen sagt. Die Debitorenlaufzeit bezeichnet die durchschnittliche Anzahl an Tagen, die es dauert, bis die Kunden ihre ausstehenden Rechnungen bezahlen.

Die Debitorenlaufzeit sollte in etwa dem Industriestandard entsprechen. Darüber hinaus können die Zahlungsbedingungen eines Unternehmens ein hilfreicher Indikator sein, um diese Kennzahl zu interpretieren. Äquivalent zur Debitorenlaufzeit bezeichnet die Kreditorenlaufzeit die durchschnittliche Anzahl an Tagen bis zur Zahlung der Rechnungen durch das Unternehmen. Cost of Goods Sold bezeichnet die Kosten des Umsatzes oder Umsatzkosten , also alle Kosten, die mit der Herstellung der verkauften Produkte in Zusammenhang stehen ohne Vertriebskosten, Verwaltungskosten und andere Betriebskosten.

Wie bei der Debitorenlaufzeit sollte die Lagerdauer im Bereich des Industriestandards liegen. Eine zu lange Lagerdauer kann auf eine zu hohe Kapitalbindung in Rohstoffen, Halbfertig- und Fertigteilen hindeuten. Auf der anderen Seite kann eine zu niedrige Lagerdauer ein Anzeichen für zu niedrige Lagerbestände sein, was negativen Einfluss auf die Umsätze haben kann.

Der Kapitalumschlag misst die Effektivität mit der ein Unternehmen seine Vermögensgegenstände nutzt, um Umsatz zu erzielen. Der Kapitalumschlag kann sich je nach Industrie signifikant unterscheiden: Ein niedriger Kapitalumschlag kann bedeuten, dass ein Unternehmen zu viel Kapital in seinen Vermögensgegenständen gebunden hat. Auf der anderen Seite kann ein hoher Kapitalumschlag auf einen veralteten Anlagenpark hindeuten, oder darauf, dass ein Unternehmen zu wenig Anlagen für die potenziellen Umsätze hat.

Die Umschlagshäufigkeit des Working Capital gibt uns Informationen darüber, wie effektiv ein Unternehmen sein Working Capital nutzt, um Umsätze zu erzielen. Manche Unternehmen können ein sehr hohes Working Capital Turnover haben. In diesem Fall kann das Working Capital Turnover über Zeit stark schwanken und ist nicht so aussagekräftig über die operative Effizienz des Unternehmens. Das Current Ratio ist die am weitesten verbreitete Kennzahl für Liquidität.

Je höher die Liquidität, desto wahrscheinlicher ist es, dass ein Unternehmen seinen kurzfristigen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann. Ein realistischer Bereich für das Current Ratio liegt zwischen 1,2 und 1,7. Das Quick Ratio ist eine etwas enger ausgelegte Kennzahl als das Current Ratio , weil die Lagerbestände, die manchmal etwas schwerer zu liquidieren sein können, nicht im Zähler enthalten sind.

Wie oben beschrieben, sollte die langfristige Wachstumsrate nicht oberhalb der langfristigen Wachstumsrate der Gesamtwirtschaft liegen. Wir rechnen also hier genau umgekehrt. Für die Prognose der Wachstumsrate in den ersten 5 oder 10 Jahren unseres Betrachtungszeitraums nutzen wir die bekannten Reinvestitionsraten und Kapitalrenditen zur Abschätzung des Wachstums.

Hier nutzen wir bekanntes Wachstum und Kapitalrendite für die Ermittlung der Reinvestitionsrate. Wenn die langfristige Kapitalrendite nach wie vor über den Kapitalkosten liegt, dann steigt der Wert bei stärkerem Wachstum an. Liegt die Kapitalrendite unter den Kapitalkosten , dann nimmt der Wert entsprechend ab. Entspricht die Kapitalrendite genau den Kapitalkosten , dann hat eine Änderung der Wachstumsrate keinen Einfluss auf den Endwert bzw.

Es gibt natürlich Investoren, die davon ausgehen, dass langfristig keine Überrendite erzielt werden kann, d. Wir haben oben bereits die Formel gesehen, nach der wir den Endwert bzw. Terminal Value berechnen können. Nach einer Wachstumsphase von 5 Jahren gehen wir davon aus, dass die Firma langfristig noch ein ähnliches Wachstum wie die Gesamtwirtschaft schätzungsweise ca.

Als Aufsatzpunkt nehmen wir den operativen Gewinn des letzten Jahres der Wachstumsphase, in diesem Fall Die anderen nicht zahlungswirksamen Bestandteile habe ich hier übrigens einmal ignoriert. Diese müssten wir natürlich dann ebenfalls noch entsprechend abschätzen im Zweifel konstant halten und zum Cash Flow hinzuaddieren.

Sample return on capital calculator Return on Capital Calculator. Gather the company's financial statements. As you can see you're going to need three pieces of information, each of which comes from a different financial statement.

The dividend payout is obtained from the company's cash flow statement. The total capital is calculated from the company's balance sheet.

Get the net income for the year from the income statement. This is typically located on the bottom line. The income statement shown is taken from a prominent public company. Note that all numbers in the statement are in thousands. Subtract any dividends the company may have issued. Companies don't need to issue dividends, but many of them do. The dividend distribution amount is found on the company's cash flow statement, in the section titled "Cash From Used By Financing Activities" or words to that effect.

Dividends are a portion of a company's earnings that corporations pay their shareholders. They're almost always paid in cash, but they can also be paid in stock or other properties. Determine the total capital at the beginning of the year. You'll get this information from the balance sheet. Add up debt and total shareholder equity which includes preferred stocks, common stocks, capital surplus and retained earnings. The balance sheet for the company at the beginning of is shown in the middle column.

Also note that only long-term debt is included, as short-term debt by definition is due within one year, so that the company does not have use of the money for the entire year in which earnings are made. Subtract dividends from net income, and divide by the total capital. This gives you the return on capital.

This means that the company generated a return of 2. The total return on capital takes into account the dividends and the net income transferred to retained earnings.