Monat: Februar 2016

 


Lesen Sie die vollständige Risikoverteilung. Indien ist nicht mehr ein Land, das Waren und Dienstleistungen für den heimischen Markt allein produziert.

Klage gegen Drohnenkrieg via Ramstein wegen „fehlender persönlicher Betroffenheit “ abgewiesen.


So I look at sentiment a little bit, but typically you can just see it by looking at long-term charts for investments You see long-term areas where the price has topped out sentiment too bullish or bottomed out sentiment too bearish In between I typically don t invest I just look to buy investments when everyone else hates them but that history dictates is a good time to buy Sometimes adjustments need to be made for inflation, company growth, etc. Shorter-term trading is really the same thing, but typically that I am not looking or thinking about sentiment at all I am just trading trends and taking trades based on favorable reward risk ratios and making assessments of whether the trend is likely to continue or not based on recent price action which gives an idea of whether buyers or sellers are likely to be stronger in over the short-term.

So mostly I rely on my charts, but for investment purposes when I start to hear a lot of extremely biased proclamations o n the market, I usually start trading in the opposite direction of such claims.

Hi Cory, Thank you for such a thoughtful response, it s really helpful Also a great new post today from you, I wish I was already set up for daytrading to take advantage of your insights. Hi Cory, Nice article You said, In my opinion, there were some major advances in technology during that time which could potentially do a lot of good, and thus the rise was warranted Unfortunately, we have mostly squandered that potential good on primarily creating products and services which decrease productivity instead of increased it products which provide us an escape from the real world as opposed to help us harness the real world I m curious what those escape products are I m guessing video games not sure.

Or liberating Each person can forge their own path Just depends on how you look at it. This is such a great article and the comments and your replies are worthy of a post in themselves, perhaps you could elaborate on the theme in your reply to Abhi s question, there are some real gems there to be polished. The whole article has really got me thinking I have been seriously following investment blogs and websites for a few years now as I find it an intriguing subject matter which straddles many other subjects including behavioural and group psychology and social anthropology which was actually my subject at university.

There are some incredibly bright and interesting people talking and writing about this field and I love to follow these intelligent guys, I wish I could meet them too and listen I also enjoy podcasts, which I would love to hear, if you have one. But, strangely, I am not actually invested in the market as yet Ha I may be a late straggler and lose everything I am enjoying the debate and insight and often philosophical humour that prevails in the articles, there is a depth in this field which is difficult to find in political, economic or business blogs writing I m in it for the wisdom, philosophy and humour and the personalities of the people behind the blogs.

Having said that, naturally I would consider investing and I have a number of fantasy accounts to play with strategies I have friends who day trade but I would not previously have considered that as a viable way to earn income But on reading this article, I am thinking day trading would be a very rapid way to learn the reality of trading and the stock market I feel bad for commenters Fab and Sarbinson s accounts of their losses after decades in the market Would day trading be a kind of microcosmic method of learning about how markets work and how to best read them and work in them for a profit.

Thanks for the feedback Yes, day trading is like the microcosm of investing It will show how prices move Typically patterns that play when day trading also play out over longer time frames as well While my investing strategies are different than my day trading method, they are based on similar conce pts If the ultimate goal is to just invest, then learning to day trade which takes considerable time and effort seems kind of pointless Better off just to focus on learning how to invest But if day trading is the goal, then by all means focus on that Whether day trade, swing trading or investing a person only needs to learn one strategy that works for them in order to make money All other knowledge is excessive, and not required for making money but may be accumulated for the sake of interest, or to sound intelligent in conversation.

Gud Evng Every One. Mr Cory Mitchell Sir. My name is Amit, a independent research student and r d pro from India, Apart from research and work i am having passion in Investment Management, Applied Behavioral Finance Analytics, Behavioral Science for new things etc.

Thank you for your time and consideration. Leadership is not about ur title, it s about ur behavior A Wise Man. Great article Now the even greater irony Even without reading the comments above I would imagine the overwhelming majority of such commenters will indicate they totally understand what makes a trader successful.

Cory Thank you very much for your insightful analysis The more I use behavioral analysis in my investing, the more successful it becomes Steve. In the end, it s all about identifying the kind of market your trading in and recognizing it when it shifts to a different type of market and being able to change strategies that work given the market you re trading in To get to that point, you have to have inherent, God given traits of perception, patience, intellectual capacity and nerve and years of experience Most don t have the innate ability and those that do, usually lack the staying power That s why there s so few who are truly profitable.

This is a great article People are so obsessed with numbers they forget the market is entirely psychological and largely qualitative and it s why I find markets fascinating I realized the keep up with the Jones s thing ends in doom every time if you stick on that too long Sell sell sell buy miners.

Hi everyone, I keep studying and learning and trying different strategy but none really seems to work I have done courses read books and still I can t find anything that really give me an hedge, so I start wondering do they really exist a profitable strategy I have done long term trading holding up to 6 month for 2 years and did well 30 average return per year, I have been day trading for 1 year I m down That is a respectable day trading return in your first year Many people lose all their capital in the first year of day trading You are likely doing some things right, it is just a matter of continuing to fine tune your approach Look through your trades, and spot areas you could improve For example, is there a way to make your losses slightly smaller Does the price tend to run a bit further after you get out If it does you could seeks to expand your profits slightly Very minor changes over many trades can take you from being a losing trader to a consistently profitable but it takes constant monitoring and adjusting to current market conditions.

Your other option is to stick to longer term trading, as that seemed to do well for you. In what way The market operates as a leading indicator for the economy. There are times where there seems to be a disconnect though and we will shall see if it continues to act as a leading indicator in the future as more and more central banks interfere with the market But markets more accurately traders and investors buy sell based on what is expected in the future, which means markets move in anticipation lead , and then based on the trader s conditioning beliefs they buy sell based on what they think will happen next, and so on.

Very insightful article Indeed market is irrational Oil went up yesterday when it seem that oversupply is still rampant in the market Lost money by betting against it. Ultimately though, none of this matters Study the charts and find patterns that work over and over again They are there Then don t let the news of the day distract you Trade the pattern when it occurs, and you will find greater success in the markets.

Hi mitchell, I have created a simulation chart based on random numbers, resultant chart look very similar to our real market charts, there will be trends small, major and all kind of, now seeing that trends also form in randomized charts and today most trading happen by algo hft machines, which are not following trends in most cases rather selling buy to capture the spread, so it confuses me whether the trend formation happen due to conviction of many tradors or some other reason behind it.

Great point and question Abhi I think your question relates to the fact that something appearing similar is different than cause and effect Let me explain If you go into a casino, you can track whether the roulette ball falls on black or red, or if baccarat hands come up player or banker If you chart this, you will see trending periods, as well as choppy periods It will look like a stock chart Yet we know that the results of the ball falling on red or black or the cards dealt in baccarat are random assuming fair play.

So you have a good question if the random charts generated above look like stock charts are stock charts actually random I say no What creates the random charts above can t be controlled or impacted by the players in the game Yet with a stock chart, the players do impact what happens on that chart I can buy and buy and buy, causing an uptrend But in the casino it doesn t matter what I do, the cards are already determi ned So while your random charts may look like a stock chart, the cause and effect are different.

Stock charts may appear random, but the underlying driver is fear and greed On a random chart or in the casino , fear and greed can t affect the outcome of the cards or spin Stock movements are created by thousands or people or few buying and selling based on their future expectations, but then reacting as their expectations come to fruition or not While I have never tried, it, I doubt the strategies I use would work on random data They work on real markets because there are moments when you know emotion will kick in, and the market other people will react in a very specific and predictable way.

I do view markets as random much of the time though I can t make sense of many of the movements Yet, trading is about finding those specific criteria and moments where the next move becomes quite predictable You don t have that on truly random charts or games , and therefore, comparing markets to rand omness is likely a fruitless endeavor.

This is why most people lose They chase the price, and then person or group that started the whole move unloads their shares on these people The way to make money is research and practice ways of spotting where emotion will be high, and a thus a predictable outcome is likely to follow Most people don t know that, and so they buy or sell and hope with little conviction they are right those are the exact people who will create the high emotion trades that make successful traders money.

Hi Mitchell, thank you so much for the detailed reply, your blog is eye opening, I agree that, chart look same but the causes are different and in trading it is greed and fear, which a trader can know, until the trader knows about it, stock market is similar to random number chart. Interesting those randomly generated charts do look like a real stock chart But yes, the causes behind them are different.

As for mechanical trading, there is technically no greed and fear on the part of the machine, but it is still impacted by greed and fear since other participants in the market are driven by these emotions Also, even if the market was all mechanical, the bias and strategies of the traders making the robots would create charts movements that look like what we have now The market is still a zero sum game Regardless of th e input mechanical or man the end result stays the same the best traders programs win, and those that don t know what they are doing will lose.

Excellent article Cory Mitchell, thank you for sharing it It has been really helpful. Took a day off from trading and came across this article It s certainly one of the best articles on trading I have read The key takeaway of many that I got reading this is that the market is a living organism and is a reflection of the mood of the traders in that particular market instrument What I am beginning to understand and dread is that in a market like futures ES for example, even a single contract bought or sold can have a ripple effect on the market What I have seen trading a simple supp resis strategy recently seems to support this hypothesis.

My results in SIM are much better than in real trading This leads me to believe t hat perhaps there are algos running that tracks open positions and number of contracts being traded For example, if I am looking for a reversal after a run up I identify my areas of interest premarket and use order flow and short 10 contracts at my resis area, can these 10 contracts in real trading actually affect the movement Are there algos that track that there are now 10 extra vs SIM open short positions and continue to push price higher to set off stops Let s say it does push price higher to set off stops, and another trader jumps in to short 5 contracts, will that 5 contracts affect price to move higher Machine learning at it s finest happening here.

Yes, on small and large scales that happens Your orders do affect the market, because someone else is on the other side of the transaction and doesn t want to lose Whether it is one person or hundreds, there is a collective action of those on the other side of the trade to do everything they can to make you los e and others on your side of the trade as well And you, and other trades on your side of the market, are trying to do the same to the people on the other side whether we like to admit it or not.

The premise is the same as what you talk about Analysis in day trading matters but not as much as most people think It is more about adaptation I or others can push the price for no reason at all except to make you exit and produce a profit for myself Other traders can do the same to you or me I now trade liquid instruments because I didn t like picking on other individ ual traders, but trading something liquid isn t any different I am still trying to take positions where I know the other person is likely to lose Otherwise I lose That s the game.

That doesn t mean it s impossible to make money though There are still patterns that develop If someone noticed what I was trying to do in those stocks, they could have smoked me, I did get smoked from time to time Trading is much more dynamic than most people are up against thinking and learning people machines They will not politely let you take their money, they will fight back, and try to take yours Longer-term there are factors which drive large scale social mood changes which affect prices over the long-term But in day trading it is more like chess match you see what your opponents are doing and they see what you are doing, and both of you are trying to do what you can to win and outsmart others For example, some days there are may be patterns where traders are triggering false breakouts and then taking the price back the other way Instead of getting angry and calling the market unfair, notice the pattern and adapt to it.

ES is probably one of the best markets I really like it and it is one of the better ones to trade But make no mistake, the person who fills your order to get into a trade does not want to lose either.

It is not cause for dread though It is an opportunity When the price action dictates that buyers or sellers are winning the battle, a fairly consistent price action follows because the losers are forced out That doesn t mean you win every trade I only win about 60 to 65 of the time, but more often than not if you watch price action you can see the shift of who is winning Sometimes you will be wrong, and that is fine, but align yourself with the trend and those who are in a stronger position and the odds will favor you If you find yourself on the losing side more often, look at the charts spot the trend and which traders where are in a stronger position Consider why you we re fooled into picking the wrong direction or entering exiting too early or too late , and then adapt The Trader Mentoring page has some examples of charts with trades from ES showing the types of price spots where the odds shift back into the trending stronger player s favor.

What if all traders just went long when their trades went against them Just wait it out Your cash will be useless until that time but at least it won t be a loss And do some traders not use limit stops OK, I m not a trader but am trying learn how to manage risk better.

Lots of traders make 10 or higher each year But the vast majority don t, even if the hedge fund or long-term average gain of stock market is 10 As the video at the end of the article describes, even if a hedge makes 10 a year or more , most investors within that fund actually lose money, because they deposit money and pull it out at the wrong times.

Hi, what if everyone understood that and stopped trading forever And started be ing productive instead What if it was against the law to trade accounts below Oh, and side notice the big money goes bust to from time to time, not only retail And PS the answer to these questions is probably a world war or spoliation, plunders like in the old days There must be the transference of capital goods from small to big, weak to strong no matter what so pay your dues and thank almighty you don t have to kill to eat.

I must add something I noticed recently Brokers have been putting out comparisons for how profitable their traders are Like discussed here. Beware such numbers, as they don t tell the whole story In a given quarter about 35 of traders may make money, but 65 are losing Span that out over several quarters and the statistic indicates that many of the profitable traders will gravitate to the negative sphere Yet it may not show up in the quarterly stat which will usually stay around 35 Unless it is the same 35 staying profitable, the statistic is useless To st ay in that 35 you need to be consistently profitable, but this stat doesn t address that The 35 that are profitable could be different every quarter and in the quarters they aren t profitable they are part of the losing group.

We also need to consider survivorship bias The stats considers trader accounts that are active during the quarter If you completely draw down your trading account this quarter you are counted in the losing 65 But since you will be inactive next quarter no money and no trading you aren t counted as a loser again But this tidbit throws a wrench the idea that 35 of the traders are profitable Because it doesn t count all the guys who went broke in previous quarters.

The stat that needs to be divulged is this Of all the accounts opened since the brokerage began, how many are showing a profit today or a profit when the account when the account was closed You ask that, and I am sure you will get a much much smaller of profitable traders A vast majority of the accounts ope ned will be inactive due to depleted funds. Here is an example to make this clear While I was a trader on a trading floor we had about 30 full-time traders In a given month at least 25 were profitable but they were all profitable overall, otherwise they wouldn t have a job A high percentage of winners.

But what the stat doesn t tell you is how many traders tried to make it onto the floor and failed Over the course of 6 years we probably had about 10 guys a month come in for training and attempted to make money That is about potential traders They all failed eventually or a few became part of the 30 full-timers and other formerly profitable traders fell out So instead of 25 out of 30 being profitable this is the type of stat the brokers are divulging, which is bullshit , we need to count the guys who blew up The real stat is that out of were profitable, or about 4.

If anyone has a historical brokerage account stat like that I would love to see it especially if it proves me wr ong. FYI trading is not a zero sum game Most traders are under this massive delusion Market makers have an obligation to provide liquidity The odds are extremely high that your broker is providing the opposite side for your trades When you lose, that money becomes their profit, plus the commissions So with their variable spreads and your stop losses, their software aims to take as much money out of your account as possible Once they ve made their quota, the traders who are lucky enough not to have gotten stopped out might make a profit although this is nothing compared to what the brokers will have made in the process Why don t you ask your broker who their liquidity provider is and how their variable spreads are calculated If you re with a market maker or dealing desk broker, chances are you ve got no chance of making consistent profits Your success or more likely, failure as a trader has much more to do with this than any strategy you implement or psychology you adop t.

I don t think this is the case helen because if you open different charts from different brokers the price movements are the same, to say a brokers softwares is hunting stop losses would mean prices with that broker are not consistent with market prices with other brokers, but that is not the case, i once thought my broker hunts my stop losses but i when i opened different charts the price movements were all synchronised.

The point that trading is most definitely not a zero sum game is correct It is a negative sum game The buyer and seller bring X dollars to the table but some of that gets raked off due to commissions and spreads and other ancillary costs data feed, subscriptions, etc A zero sum game would be a game of poker at your friend s house.

In I went through membership class with 19 other people After six weeks, I was the only person still standing. The 95 rule seems to hold I would say that of every people that lasted maybe were truly standout, raking in the money, hand over fist, traders. Now if you go to a top Ivy school or equivalent and get on a top trading desk at a top investment bank, your odds invert and you probably have a 95 chance of success Success being seven to eight figures a year So if you want to be a successful trader start thinking about it when you are about 10 years old.

Leave a Reply Cancel reply. I wrote a post almost 3 years ago in my trading rules series called Understand the Product You Are Trading A simple concept, indeed, but one which is most certainly often ignored by many, myself included. The fallout was spectacular For those unaware many retail foreign exchange FX trading shops offer clients massive levera ge in order to entice them to trade As the head of one recently-imploded FX broker commented previously Currencies don t move that much so if you had no leverage, nobody would trade gulp The way this works is that you put up , and you re able to control 50, or , worth of notional The problem, of course, is when the entity you are trading moves more than your margin percentage or, perhaps, moves much more than your margin percentage When your , position loses 25 in an instant, the math becomes problematic not just for you, but for the broker who controls your account and who loaned you the money for your margin position.

In my dollar denominated example to keep things simple , if you have equity and margin leverage a , position , and you lose 25 , your position is now worth 75, and your equity is zero negative to be more accurate You owe your broker 95, that you borrowed from him, but you have 75, worth of stuff in your account Uh oh There s an old saying if you owe the bank 10,, you have a problem If you owe the bank 1,,, your bank may have a problem In this case, many retail FX brokers were in that latter situation they had negative capital after their clients imploded using the brokers money on long EURCHF positions short the Swiss Franc Yadda yadda yadda the retail FX brokers were in a world of hurt.

This is all background, however, for the point I m trying to get to about the scariest reality of the FX market it appears that it s all just a gigantic farce Your fills aren t real did you know about this legal quirk Let me explain. I am generally not a global macro trader I am not an FX trader I have, however, in my Interactive Brokers account, occasionally dabbled in FX USDJPY for example If you told me that the fills I m getting when I trade aren t fills at all, and that my broker can come back after the fact and adjust my prices sometimes drastically well, that would be news to me Is it my responsibility to under stand that Well, as I wrote in the post linked above of course we must know the rules of the products and markets we are trading But how many FX traders were aware that their fills aren t really real fills but are more like indicative fills.

Tough love Friday from Saxo Bank A S which, as we report here has gone back to clients to say any Swiss franc trades it seemed to process on customers behalf during a half hour window on Thursday morning have been revised Clients won t get the rates they thought they hit on the screen after all Awkward.

Ok so Saxo Bank has told clients that their fills were no good How the heck did that happen Martin continues. To understand how this came about, here s a very crude rundown of how retail brokers work.

Big wholesale currencies-dealing banks pump out prices Retail brokers suck those prices in, add a bigger spread, and push them out to mom-and-pop traders under their own name So the brokers handle all the client interaction, and snag the extra spread, and the big banks get a bit of extra business without all the fiddly issues that come with handling relatively unsophisticated clients. This works fine, until it doesn t. Why doesn t the market just take a break completely at times like this Just like in equities Well, it can t.

There is no single venue for currencies trading Banks have their own trading systems, and there are some aggregators that pull different banks prices together, but it s really not possible to stop trading altogether. I m still not following If you re my broker, and you can t fill me at 1 15, don t quote me 1 15 This isn t rocket science If the price at which you can fill me in EURCHF is 91, then quote me 91 Why is this difficult.

In reality, what we re doing is making excuse for brokers who either lack the technology to know where they can actually manage their risk, or who have a business model that doesn t allow them to do so Why are we making excuses for them. Any brokers that were still pumping out prices to mom and pop while the Swiss was hitting the fan were unable to fill those trades at the prices that mom and pop thought they were getting So the brokers have a choice honor the rates the clients hit on the screen, and wear the loss, possibly toppling the entire company or renegotiate the fill rates with clients to push some losses on them.

Here s my opinion any brokers that were still pumping out prices to mom and pop that were unable to actually execute at those prices are complete and utter frauds.

NOW we need to get back to my disclaimer I am not a regular FX trader, and the amazing ludicrous shocking part of this story is that it seems that this is LEGAL in the retail FX market These brokers are NOT complete and utter frauds that s just how this market works Which is why I m writing this post I didn t know that this product worked like this even though I ve traded it and I d be willing to bet that most of the traders in this market didn t know that their fills aren t real fills at all that their broker can just come back after the fact and restrike their fill at a level drastically different from the initial report due to the broker s gross incompetence of quoting you a price at which they couldn t really transact.

So now you know and the next time you get burned on an absurd legal technicality of the retail FX market, it s on you. Ich denke, es war ein fairer Umgang mit dem Kunden Kunden, die Geld verloren haben, können uns die Schuld geben, oder sie können sich selbst beschuldigen. Das bedeutet, dass die Aktienmärkte ein sind Komplette und völlige Farce auch Wenn Trades abgebrochen werden Sie sind, glaube ich und wie ich in meinen posten bemerkt habe, gibt es keinen grund für diese stornierungen, um zu verhindern, dass sie an erster Stelle das ist, wo FX anders ist, kein zentraler Austausch, der verhindern kann, dass diese schlechten Trades in der Erster Platz Allerdings hat FX auch weniger eine Entschuldigung, da die Makler die Preise verteilen, mit denen sie nicht interagieren können, und die Schaffung der Probleme der fehlerhaften füllt sich selbst.

Die Informationen in diesem Blog-Post vertreten meine eigenen Meinungen und enthält keine Empfehlung für eine bestimmte Sicherheit oder Investition Ich oder meine Partner können Positionen oder andere Interes halten ts in securities mentioned in the Blog, please see my Disclaimer page for my full disclaimer. This blog has morphed from a discussion of poker hands and theory into an evaluation of financial markets from the point of view of a former trader More.

If you d like to make a donation, I always appreciate it. There are 3 key methodologies that I use in my Forex trading they are Swing trading, price action trading, and mean value analysis.

Price action methodologies and swing trading already provide a really powerful way to trade the market but when you leverage the combo with mean value analysis you can really start to see a lot more. The word mean is another word for average Averaging is heavily used, maybe even over used in the financial markets including the stock market.

However, it can be an important tool when used properly Scientists, mathematicians, and data analysts use the power of averaging in clinical studies, predicti ve analysis and other type of data churning forecasting applications. In today s article, I want to show you how the power of simple averaging can be applied to your trading in the Forex market, and as a result render most common mainstream indicators useless.

The Wisdom of Crowds. The power of averaging really comes to surface when used with crowd data Remember, when you look at a price chart you re looking at the average combined thoughts of all market participants which are represented in the price.

For example, you know those guessing competitions held at local fairs where people are asked to estimate how many jelly beans are inside a jar.

Most people will be way off with their guesses some as much as x over or under the actually quantity In fact, out of people hypothetical people, only 4 would come close to the actual value. Interestingly enough, although no one will usually get the correct answer, everyone as a group will come pretty close. Sie haben aus dem Fleisch frischer Tomaten hoch konzentriertes Mark gekocht.

Sie haben Stiegen verladen und Dosen versiegelt, sie haben Förderbänder, Dampfkessel und Stanzmaschinen bedient. Heute stehen die Bänder still, die Maschinen und Kessel verstauben. Die Fabrik ist eine Ruine. Er führt durch die alten Hallen, vorbei an rostigen Generatoren und verkeimten Kesseln. Er zeigt die Waschräume, die Büros, die Kantine. Die Wände sind schimmelig, die Scheiben blind und zerschlagen.

In den Ecken sammelt sich Fledermauskot, im Dachstuhl nisten die Tauben. Doch daraus wurde nichts. Darkwa hört trotzdem nicht auf, auf ein Wunder zu hoffen. Sein Haar ist akkurat geschnitten, das Hemd frisch gebügelt. Er erwarte Gäste, sagt er, Investoren aus Indien, die seine sterbende Fabrik wieder zum Leben erwecken sollen.

Darkwa zupft die braunen Blätter aus den Pflanzen und stellt Wasserflaschen im Konferenzraum auf. Eine Stunde, zwei Stunden, drei Stunden. Die Inder kommen nicht. Die Bauern geben korrupten Managern die Schuld, der ehemalige Manager Emanuel Darkwa sagt, die Bauern hätten schlechte Tomaten geliefert, zu wässrig, zu matschig, zu klein. Nur in einem Punkt sind sich alle einig: Wenn das Tomatenmark aus dem Ausland immer billiger werde, dann habe eine Fabrik wie die in Pwalugu keine Chance.

Bald könnten die Chancen sogar noch schlechter stehen. Denn die westafrikanischen Staaten und die Europäische Union haben vor Kurzem ein Handelsabkommen unterzeichnet. Bald soll es in Kraft treten. Es ist ein Abkommen, das den Import von europäischen Waren erleichtern soll. Als Ghana und all die anderen afrikanischen Kolonien nach dem Zweiten Weltkrieg unabhängig wurden, gewährten ihnen die ehemaligen Kolonialherren aus Europa eine Art Sonderstatus: Während europäische Händler Zölle zahlen mussten, wenn sie ihre Waren nach Afrika exportierten, durften die Afrikaner ihre Güter zollfrei nach Europa ausführen.

Es war ein Zugeständnis, eine Art spätes schlechtes Gewissen: Die Afrikaner sollten die Chance bekommen, wirtschaftlich aufzuholen. Die Welthandelsorganisation fordert seit Langem, dass diese einseitigen Vorteile schrittweise aufgehoben werden.

Statt einseitigen Zugeständnissen soll es zwischen Europa und Afrika künftig Freihandel geben. Doch während gegen das Abkommen mit den USA seit Monaten laut protestiert wird, haben sich für die Verhandlungen mit den afrikanischen Ländern nur einige Fachleute interessiert. Für Milchpulver und andere Güter sollen die Zölle sogar ganz wegfallen. Das ist schlecht für ghanaische Bauern wie Kojo Ebeneku. Und gut für die Konkurrenz aus Europa. Im südöstlichen Zipfel Italiens, dort, wo der Absatz des italienischen Stiefels beginnt, erstreckt sich eine fruchtbare Ebene entlang der Adria, mit penibel gepflügten Feldern und schillernden Olivenhainen.

Mit riesigen Kühl- und Lagerhallen und hochmodernen Fabriken. Oro rosso werden die Tomaten hier genannt: Die Fabrik, in der das rote Gold für den Export präpariert wird, steht in einem Industriegebiet nahe der Provinzhauptstadt Foggia. Kein Vergleich zu der Fabrik in Pwalugu: Mächtige Strommasten versorgen den Betrieb mit Elektrizität, es gibt ein eigenes Umspannwerk.

Im Minutentakt rollen Lastwagen vor die Fabriktore, rund 50 Lkw können hier gleichzeitig mit Dosen beladen werden. Die fertigen Konserven landen in den Regalen europäischer Supermärkte — und im Containerhafen von Neapel.

Von dort werden sie in die Welt verschifft. Die exportstarke europäische Agrarindustrie wird gestützt von milliardenschweren Subventionen. Allein Italien erhält zwischen und insgesamt Das sind die Kräfteverhältnisse, die dem Handelsabkommen zwischen Europa und Afrika zugrunde liegen: Trotzdem, glaubt die EU, kann das Abkommen nicht nur den europäischen Bauern neue Absatzmärkte und damit mehr Wohlstand bringen, sondern auch den Ghanaern.

Ihre Annahme stützt sich auf eine einfache Formel: In der Handelsstrategie der EU-Kommission steht: Es gibt Experten, die glauben nicht, dass diese Rechnung so einfach aufgeht. Grundsätzlich hält sie die Idee, Entwicklung durch Handel zu fördern, für richtig. Der ghanaische Ökonom Kwabena Otoo sagt: Obwohl das Lohnniveau in Europa im weltweiten Vergleich sehr hoch liegt, verfügen die Tomatenbauern in Italien über ein schier unerschöpfliches Reservoir an billigen Arbeitskräften: Will man sie besuchen, muss man zurück nach Italien fahren, nach Apulien, ins Land des roten Goldes.

Nicht weit von der Tomatenfabrik in Foggia entfernt, westlich der Stadt Cerignola, zwischen Tomatenfeldern und Olivenplantagen, liegt eine zerfallene Siedlung. Die Leute in der Gegend nennen sie ghetto ghanese — das ghanaische Ghetto. Hier hausen in zerfallenen Hütten etwa Menschen. Zur Erntesaison im Sommer schwillt das Camp auf bis zu Menschen an.

Viele von ihnen sind Bauern, die vor dem Preisdruck nach Europa geflohen sind. Die Männer aus dem ghetto ghanese sind Teil einer riesigen Erntekolonne, die Europas Lebensmittelkonzerne mit Gemüse und Obst versorgt.

Mehrere Hunderttausend ausländische Erntehelfer arbeiten in Süditalien, Die meisten stammen aus Osteuropa und Afrika. Bei Anbruch der Dämmerung schwärmen sie aus auf die Felder, nach Sonnenuntergang kehren sie zurück. Sie werden nicht nach Stunden, sondern nach Stiegen bezahlt. An einem guten Tag verdienen sie nicht einmal 50 Euro, für mehr als 12 Stunden Arbeit. An einem schlechten Tag verdienen sie nichts. Struppige Hunde streunen zwischen den Hütten umher, über einem Maschendrahtzaun hängen Kleider zum Trocknen: Vier Männer sitzen auf einer Holzbank und trinken Dosenbier.

Sie alle kommen aus Ghana, sie alle waren dort Bauern. Mais haben sie geerntet, Kochbananen, Melonen — und Tomaten. Hier, mehr als 7. Tomaten pflücken zu einem Lohn, von dem sie kaum leben können. Mehr als zehn Jahre haben die Europäische Union und die afrikanischen Staaten über die neuen Handelsabkommen beraten. Die Europäer haben den Afrikanern ein paar Zugeständnisse gemacht: Nachdem der Zoll gesenkt wurde, soll er nun zumindest nicht noch weiter fallen.

Für Kojo Ebeneku ist das ein schwacher Trost. Er hat das Spiel gegen die Konkurrenz aus Europa schon heute fast verloren. Während in den Schuppen der europäischen Bauern ganze Flotten von Landmaschinen stehen, reicht sein Geld gerade, um dreimal im Jahr einen Traktor zu mieten.

Und während die europäischen Bauern Flüchtlinge zur Ernte schicken, steht Kojo Ebeneku selbst auf dem Feld und pflückt. Frisches Gemüse wird hier verkauft, Obst, Fisch, vor allem aber Fleisch. Fleisch made in Ghana , die Kunden schwören darauf. Denn die Importhähnchen sind einfach schöner verpackt, das sieht ansprechender aus. Sie sind auch noch billiger als die einheimischen. In einer Theke tauen die Pakete vor sich hin, das Tauwasser tropft in kleinen Rinnsalen an den Glasscheiben herunter.

Kein Wunder, bei über 40 Grad im Schatten und ständigen Stromausfällen. Das Geschäft brummt, trotz der Probleme mit der Kühlkette. Auf den heimischen Hähnchen aus Ghanas Geflügelfarmen bleibt Gladys oft sitzen. Und deswegen will sie die bald gar nicht mehr anbieten. Kundinnen wie Kesewaa Adu-Darko würden sie ohnehin nicht kaufen: Das einheimische macht einfach zu viel Arbeit. Die Importhähnchen kann man in abgepackten Teilen kaufen.

Ja, das Importfleisch ist oft sehr fett, viel fetter als unser ghanaisches Hähnchenfleisch. Aber ich kaufe trotzdem das ausländische Geflügel, und das würde ich auch tun, wenn es teurer wäre.

Denn da sind die Teile schon verarbeitet, ich muss kein ganzes Huhn mehr zerteilen, da geht das Kochen schneller. Früher wurden auf dem Madina-Markt in Accra pro Tag noch mehr als lebende Hühner aus ghanaischer Züchtung verkauft — doch das ist lange her. Das einheimische Huhn ist mittlerweile vom Markt fast ganz verschwunden, das Lebendfleisch sowieso. In den Neunzigern kam es dann zu einem Boom von US-amerikanischen Importen, besonders Hähnchenschenkel und -flügel sind seitdem sehr beliebt.

Er ist Agrarwissenschaftler an der Universität von Ghana. Sein Land habe es versäumt, die eigene Geflügelwirtschaft zu stärken, sagt er, deshalb sei der Markt mit ausländischem Geflügel überschwemmt. Das bekommt diese Familie günstiger, wenn sie die importierten tiefgefrorenen Teile kauft, denn ein Huhn hat nun mal nur zwei Beine. Die Importe haben also alles durcheinandergebracht die Märkte und die Produktion.

Mittlerweile importiert Ghana im Jahr rund Was am Beispiel von Ghana einmal als Notimport-Programm begonnen hat, dient heute vor allem den Interessen der weltweiten Nahrungsmittel-Exporteure. Wer nicht mitmacht, dem drohen Währungsfonds und Weltbank schon mal mit Kreditsperre. Im Gegenzug sollen die afrikanischen Länder weiterhin zollfreien Zugang zu europäischen Märkten erhalten. Zumindest versprechen das die Brüsseler Behörden.

Nur ein freier Markt mache Afrika wettbewerbsfähig. Dabei zeigen mehrere Studien das genaue Gegenteil: Geflügelfarmer Augustine Amankwaah steht mitten in einem riesigen Stall.

Amankwaah ist Geschäftsführer einer Farm in der Nähe von Accra, einer der wenigen Geflügelfarmen, die noch nicht aufgegeben haben. Während ein ganzes Huhn nach acht Wochen Zucht und Verarbeitung auf der Farm rund 3,60 Euro kostet, bieten die ausländischen Produzenten das gleiche Huhn im Schnitt bis zu zwei Euro billiger an.

Die internationalen Produzenten wollen ihr Geflügel hier günstig verkaufen — und wir müssten unsere Kosten reduzieren, damit wir mithalten können. Aber unser Geflügel ist einfach zu teuer — es beginnt schon damit, dass wir Tagesküken zukaufen müssen. Reste, die in Europa, wo sich alle auf das fettarme Hähnchenbrustfilet stürzen, niemand essen will, die aber in Ghana begehrt sind.

Die Farm in der Nähe von Accra steht mittlerweile kurz vor dem Aus. Einige Angestellte hat Augustine Amankwaah schon entlassen müssen.

Die Geflügelproduktion sei nicht mehr rentabel, sagt er. Ghanas Bauern müssten zuschauen, wie die ausländischen Konzerne den Markt beherrschten, und wie ihre eigene Lebensgrundlage wegbricht. Die Kosten sind zu hoch. Viele wollen Ghana sogar verlassen. Andere Farmer finanzieren sich noch mit Geld aus der Familie, und wenn es da irgendwo hakt, sind die Reserven schnell aufgebraucht. Lange kann sich da niemand über Wasser halten, und dann ist es bald vorbei mit dem Geschäft. Importierte Hühner zerstören lokale Geflügelzucht http: Stockholmer Institut für Friedenssicherung: Sie sollen demnach nur davon ablenken, dass amerikanische Kriegsschiffe und Kampfjets in dem Meer demonstrativ Patrouillen fahren, dass Manöver mit den Alliierten vorbereitet werden und das Pentagon wieder Militärbasen auf den Philippinen eröffnen lässt.

Das asiatische Meeresgebiet werde neben dem Nahen Osten, der seine Waffeneinfuhren zwischen und um 61 Prozent gegenüber den fünf Jahren davor steigerte, zum neuen Konfliktherd. Auffallend sei, dass vier asiatische Nachbarstaaten ihre militärischen Kräfte und Fähigkeiten bis bemerkbar steigerten, allen voran China, dann Indien, Vietnam und Japan.

Zu viele Parteien fühlten sich mit ihren Aktionen im Recht. Doch bis rückte es auf Platz acht vor. Laut Wezeman haben sie bisher zwei von zwölf Kampfflugzeugen von Südkorea erhalten, bis Ende des Jahres sollen die übrigen folgen. Den Welthandel bei den Waffenexporten, den Sipri immer über Fünfjahreszeiträume vergleicht, um stabilere Trends zu erhalten, dominierten bis die USA 33 Prozent weit vor Russland 25 Prozent , das in den vergangenen zwei Jahren stark verlor.

Aber China holte verglichen mit bis stark auf, als es erst auf 3,6 Prozent Anteil kam. Frankreichs Waffenexporte fielen dagegen. Noch stärker brachen Deutschlands Waffenausfuhren von elf Prozent am Welthandel bis auf nur 4,7 Prozent Anteil in den vergangenen fünf Jahren ein und halbierten sich im Wert.

Sipri nannte keine Erklärungen dafür. Johnny Erling aus Peking, While France led the proponents of the UN Security Council Resolution that would create a no-fly zone in Libya, it claimed that its primary concern was the protection of Libyan civilians considering the current state of affairs alone, one must rethink the authenticity of this concern.

From Foreign Policy Journal:. Provide the French military with an opportunity to reassert its position in the world,. Amnesty wirft der Türkei vor, auch verletzte syrische Flüchtlinge an der Grenze abzuweisen.

Zudem hätten türkische Sicherheitskräfte Zivilisten, die über die Grenze kommen wollten, durch Schüsse verletzt. Auch Kinder sollen darunter gewesen sein. Die Tatsache, dass die Türkei auch Kranken und Verletzten die Aufnahme verweigere, bedeute eine klare Verletzung internationaler Verpflichtungen, Schutz zu bieten, erklärte Amnesty. Die Grenze müsse offen bleiben für alle, die aus Syrien flüchteten, besonders aber für Kranke und Verletzte.

Flüchtlinge Es gibt Experten, die glauben nicht, dass diese Rechnung so einfach aufgeht. Die importierten Hühner sind in Ghana wesentlich günstiger.

Februar , Stockholmer Institut für Friedenssicherung: Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft. Jeder hat Anspruch auf alle in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten, ohne.

Des weiteren darf kein Unterschied gemacht werden auf Grund der politischen, rechtlichen. Jeder hat Anspruch auf eine soziale und internationale Ordnung, in der die in dieser. Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten voll verwirklicht werden können. Jeder hat Pflichten gegenüber der Gemeinschaft, in der allein die freie und volle.

Entfaltung seiner Persönlichkeit möglich ist. Wenn Sie zu einem beliebigen Zeitpunkt daran interessiert sind, auf die Standardeinstellungen zurückzukehren, wählen Sie bitte die Standardeinstellung oben. Bitte bestätigen Sie Ihre Auswahl: Sie haben ausgewählt, Ihre Standardeinstellung für die Angebotssuche zu ändern. Sind Sie sicher, dass Sie Ihre Einstellungen ändern möchten, haben wir einen Gefallen zu bitten Bitte deaktivieren Sie Ihren Anzeigenblocker oder aktualisieren Sie Ihre Einstellungen, um sicherzustellen, dass Javascript und Cookies aktiviert sind , damit wir Sie weiterhin mit den erstklassigen Marktnachrichten versorgen können Und Daten, die Sie von uns erwarten.

Bis zu in kumulierten Gewinnen seit Das System basiert auf technischer Analyse, Preisspannen und einem Volatilitätsindex, es handelt sich nur um Long-Positionen mit einer hervorragenden Performance, bis zu in kumulierten Gewinnen seit Auflegung. Wir stellen Ihnen ein System vor, das sehr einfach und leicht zu folgen ist. Nur sechs offene Positionen auf einmal.

Tägliche email Alerts Wir senden täglich eine Email Alert um Unermüdliches Engagement Seit fast 45 Jahren verwandelt Nasdaq die Finanzdienstleistungsbranche durch die Hingabe an Spitzentechnologie, Marktqualität und Kundenservice. Unsere Kunden sind einige der ehrgeizigsten Menschen auf dem Planeten. Wir verpflichten uns, ihr Wachstum jetzt und in den kommenden Jahren zu fördern. Um mehr über unser Engagement für Sie erfahren, erkunden Sie unsere interaktive Infografiken, indem Sie auf die Bilder unten.

Alle angezeigten Limit Orders werden gleich behandelt und in der Reihenfolge ausgeführt, in der sie zum gleichen Preis eingegangen sind.

Nicht angezeigte Aktien werden nach angezeigten Aktien in der Reihenfolge ausgeführt, in der sie zu diesem Kurs eingegangen sind. Nasdaqs Equity-Order-Typen sind entworfen, um Mitgliedern zu helfen, Regulierung einzuhalten und eine Strecke der handelnden Strategien auszuführen. Konnektivität Durch unser primäres Rechenzentrum können Firmen alle acht Nasdaqs-Märkte miteinander verbinden. Marktdaten Nasdaq Global Data Products konzentriert sich auf die Schaffung innovativer Datenprodukte, die für institutionelle, Einzel - und Privatanleger unübertroffene Markttransparenz bieten.

Entdecken Sie alle Optionen in Market Data. Weitere Informationen zu unseren Produktberichten finden Sie auf der Seite Berichte oder in den unten stehenden Links: Das tatsächliche Signal wird gegeben, wenn ein Händler-System bestimmt, dass alle Kriterien für ein neues Kaufsignal erfüllt sind und ein neuer Kaufauftrag vom Händler platziert werden kann. Aktienhandelssysteme sind am häufigsten mit technischen Analyse, die eine Studie der Preis-Aktion und Derivaten der Preis-Aktion ist assoziiert.

Stock Signale können auf Tausende von Handel Methoden gegeben werden. Handelsbestände können sehr lukrativ sein, wenn Sie in der Lage, Trading-Signale, die sich als wirksam erwiesen finden. Viele Händler stecken mit Analyse-Paralyse und nie wirklich wissen, wann die beste Zeit, um tatsächlich in einem Aktienhandel kaufen. Aktienhandelssysteme entfernen die menschliche Emotion und Unentschlossenheit, dass Handel Aktien können für Einzelpersonen zu schaffen. Ein Beispiel für ein Handelssystem ist auf dem Bild zu sehen.

GGAL erhielt am Juni ein neues Kauf-Trading-Signal. Das neue Kaufempfehlungssignal für diesen Aktienhandel hat sich mit einem Gewinn von über in nur wenigen Monaten bewährt. Die Handelssystemsignale basieren auf einem bewährten Aktienhandelssystem der technischen Analyse.

Die Handelssignale haben den Benutzern des Handelssystems eine zuverlässige Methode zu finden, zu implementieren und zu handeln Aktien. Sie können auf eine branchenführende Lager-Screener zu finden Aktienhandelssystem für lange und kurze Trades zugreifen. Aufgrund der unbegrenzten Aufwärtspotenzial, dass Aktien bieten, sind lange Aktienhandelssystem oft die effektivste. Das neue Kaufempfehlungssignal für diesen Aktienhandel erwies sich als sehr profitabel mit einem Gewinn von über in nur 90 Tagen.

Ein gutes Handelssystem ist in vielen Diensten im Web gefunden. Sie werden feststellen, dass die Trading-Signale von Market Trend Signal gegeben sind genau und einfach zu folgen. Er ist sehr bewusst, was er tut. Er aktualisiert jeden Tag die Signale.

Ich würde definitiv empfehlen Arbtraders Signale. Pablo, Belgien Sehr frühe Tage, aber ive Beta-Tests seit dem Start und die Trading-Signale sind ausgezeichnet, sehr klar, leicht zu folgen, schnell und vor allem sind sie profitabel. Ich müsste eine Demo für eine viel längere Zeit vor dem Empfangen von echtem Geld aber so weit so gut. Halten Sie sich die hervorragende Arbeit Arb. Vereinigtes Königreich Sehr guter Prozess mit Morgensignalen, die dem Endbenutzer erlauben, die Aufträge am Morgen zu platzieren und mit dem Tag fortzufahren, in der Regel sehen die Belohnungen am nächsten Tag, wenn Sie sich für die täglichen Updates.

Auf jeden Fall hoffen, weiterhin mit diesem Service. Der hohe Grad der Hebelwirkung kann sowohl gegen Sie als auch für Sie arbeiten. Die Möglichkeit besteht, dass Sie einen Verlust von einigen oder allen Ihrer anfänglichen Investition zu erhalten und daher sollten Sie nicht investieren Geld, das Sie sich nicht leisten können, zu verlieren.

Sie sollten sich bewusst sein, alle Risiken im Zusammenhang mit Devisenhandel und suchen Rat von einem unabhängigen Finanzberater, wenn Sie irgendwelche Zweifel haben. Alle Käufer von Produkten, die auf dieser Website referenziert werden, werden aufgefordert, mit einem lizenzierten Vertreter ihrer Wahl über eine bestimmte Handels-oder Handelsstrategie zu konsultieren. Es wird nicht vertreten, dass ein Konto ähnliche oder ähnliche Gewinne oder Verluste erzielt, wie die auf dieser Website besprochenen.

Die bisherige Wertentwicklung eines Handelssystems oder einer Methodik ist nicht notwendigerweise ein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse. Die in diesem Produkt enthaltenen Informationen sind keine Einladung, bestimmte Investitionen zu handeln. Handel erfordert riskieren Geld auf der Suche nach zukünftigen Gewinn.

Das ist Ihre Entscheidung. Nicht riskieren Sie Geld, das Sie sich nicht leisten können, zu verlieren. Dieses Dokument berücksichtigt nicht Ihre eigenen finanziellen und persönlichen Umstände. Es ist nur für Bildungszwecke und nicht als individuelle Anlageberatung gedacht.

Nicht handeln, ohne Beratung durch Ihre Investment-Profi, die überprüfen, was für Ihre besonderen Bedürfnisse Bedingungen geeignet ist. Missachtung zu suchen detaillierte professionelle persönlich zugeschnittene Beratung vor dem Handeln könnte dazu führen, dass Sie handeln im Widerspruch zu Ihren eigenen besten Interessen könnte zu Verlusten des Kapitals führen. Klicken Sie hier, um ein Beispiel unserer Signale zu sehen.

Zum Beispiel, als von diesem Schreiben gab es nur einen verlieren Handel im Jahr Wenn Sie nicht mit Ihren Gewinnen gierig sind, dann ein einkommensorientiertes Optionssystem wie dieses kann für jede Ebene des Händlers effektiv sein.

Produkt ist erfolgreich, weil it39s auf Markt-Volume-Technologie und Trendvorhersage basiert. It39s immer einfacher zu handeln Optionen, während Sie sun. Grundsätzlich können Optionsverkäufer profitieren: Wenn der Markt in die vorhergesagte Richtung geht, Wenn sich der Markt seitwärts bewegt, Auch wenn sich das zugrundeliegende Wertpapier etwas gegen die Richtung der Short-Position bewegt, kann der Verkauf von Short-Optionen immer noch eine Gewinn aufgrund einer Option-Erosion des Zeitwertes.

Ein einziger Gewinner konnte die Mitgliedschaft für die kommenden Jahre bezahlen. Ungedeckter Optionshandel beinhaltet ein höheres Risiko als der Aktienhandel. Sie müssen unbedingt Ihre eigenen Entscheidungen treffen, bevor Sie auf die von dieser Website erhaltenen Informationen handeln.

Die auf der Website dargestellten Retourenergebnisse basieren auf der Prämie, die für die verkauften Optionen erhalten wird, und spiegeln nicht die Marge wider. Verwenden Sie unsere quotTrade Calculator quot, um unsere vergangene Performance in Bezug auf die Margin-Anforderungen, Brokerage Provisionen und andere handelsbezogene Aufwendungen neu zu berechnen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse. Optionen sind in der Regel ein ziemlich kompliziertes Anlagevermögen, und Interactive Brokers Gründer Thomas Peterffy, um es praktischer mit dem Probability Lab zu machen.

Peterffy zusammen einen Brief, der eine der Interactive Brokers Website ist, erklärt verschiedene Konzepte und wie sie das Probability Lab geformt. Der Brief berührt die folgenden Themen: Beachten Sie, dass dies die erste Ausgabe von dem, was wird mehrere Editionen des Probability Lab werden. Interactive Brokers ist auch es seinen Benutzern, eine kurze Umfrage ausfüllen und dann einen Test, um Fähigkeiten in der Optionen Welt demonstrieren.

Der erste Platzgewinner wird Es gibt fünf Third-Place-Preise von jeweils 1. Es ist unsere primäre Aufgabe der Organisation, Reviews, Kommentare und Analysen vorzulegen, die unvoreingenommen und objektiv sind. Weitere Informationen finden Sie in unseren Allgemeinen Haftungsausschlüssen. Die PD sagt uns genau, was die Chancen für bestimmte Ergebnisse sind. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die tägliche Hochtemperatur in Hongkong am November im nächsten Jahr zwischen November in den letzten hundert Jahren ablesen.

Zeichnen Sie eine horizontale Linie und markieren Sie sie mit 16 bis 30 Grad und zählen Sie, wie viele Lesungen in jedes Intervall von einem Grad fallen. Die Anzahl der Messwerte in jedem Intervall ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Temperatur in diesem Intervall am November sein wird, vorausgesetzt, dass die Zukunft wie die Vergangenheit sein wird.

Es funktioniert so, weil wir Lesungen. Andernfalls müssen Sie mit multiplizieren und durch die Anzahl der Datenpunkte dividieren, um die Prozentsätze zu erhalten. Lassen Sie uns eine horizontale Linie zeichnen, die jeweils ein Gradsegment auf der Höhe entsprechend der Anzahl der Datenpunkte in diesem Segment überspannt. Wenn wir Daten vom Diese horizontalen Zeilen bilden einen Graphen unserer PD.

Sie geben die prozentuale Wahrscheinlichkeit an, dass die Temperatur in einem beliebigen Intervall liegen wird. Wenn wir die Wahrscheinlichkeit wissen wollen, dass die Temperatur unter einem bestimmten Niveau liegt, müssen wir alle Wahrscheinlichkeiten in den Segmenten unterhalb dieses Niveaus addieren.

In gleicher Weise addieren wir alle Wahrscheinlichkeiten über dem Niveau, wenn wir die Wahrscheinlichkeit einer höheren Temperatur kennen wollen. Bitte beachten Sie, dass die Summe der Wahrscheinlichkeiten in allen Segmenten bis zu 1,00 addieren muss, d.

Es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass es in Hongkong zu diesem Zeitpunkt etwas Temperatur gibt. Wenn wir mehr Daten hätten, könnten wir unsere PD präziser machen, indem wir die Intervalle schmaler machten, und da wir die Intervalle verengten, würden die horizontalen Linien auf Punkte schrumpfen, die eine glatte, glockenförmige Kurve bilden. Es gibt jedoch einen entscheidenden Unterschied.

Während die Temperatur Jahr für Jahr dem gleichen Muster folgt, gilt dies nicht für Aktienkurse, die stärker von fundamentalen Faktoren und menschlichem Urteil geprägt sind.

November sein, muss mehr eine informierte Vermutung als die Temperatur in Hongkong sein. Die Informationen, mit denen wir zusammenarbeiten, sind der aktuelle Aktienkurs, wie es sich in der Vergangenheit bewegt hat und grundlegende Daten über die Aussichten des Unternehmens, der Industrie, der Wirtschaft, der Währung, des internationalen Handels und politischer Erwägungen und so weiter beeinflussen können Völker denken über den Aktienkurs.

Die Prognose des künftigen Aktienkurses ist ein ungenauer Prozess. Die Prognose der PD der künftigen Aktienkurse scheint mehr Flexibilität zu ermöglichen, zumindest werden wir uns der probabilistischen Natur des Prozesses bewusst. Je mehr Informationen und Einsicht wir haben, desto wahrscheinlicher sind wir, um es richtig zu machen. Angesichts der Preise für Optionen kann eine von diesen Preisen implizierte PD leicht abgeleitet werden.

Es ist nicht notwendig, dass Sie wissen, wie und Sie können zum nächsten Abschnitt zu springen, aber wenn Sie wissen möchten, dann ist hier eine Methode, dass jede High-School-Schüler in der Lage sein zu folgen.