Baupreisindex

 


Ich garantiere nicht für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen. Er gibt an, wie sich die Preise der Güter und Dienstleistungen eines Warenkorbs verändert haben, beispielsweise der Verbraucherpreisindex oder der Importpreisindex. Meist hört man das Wort Inflation in einem negativen Kontext. Die sogenannten Speisekartenkosten, sind ein weiterer Effekt, der bei einer starken Inflation zu beobachten ist.

Navigationsmenü


Wir haben eben nur den Preisindex für die Milch ausgerechnet. Wollen wir den Preisindex für unseren gesamten Warenkorb ausrechnen, bedienen wir uns dieser Formel, die den so genannten "Laspeyres-Preisindex" berechnet. Das Summenzeichen und der tiefgestellte Index "i" sagt uns, dass wir nun nicht mehr nur die Milch, sondern auch die anderen Produkte einbeziehen sollen.

Es gibt neben dem Laspeyres-Preisindex noch einen weiteren, den so genannten "Paasche-Preisindex". Seine Formel sieht so aus. Erkennst du den Unterschied? Wohingegen wir beim Laspeyres-Preisindex mit alten Mengen, man sagt auch "Mengen der Basisperiode" gewichtet haben, gewichten wir beim Paasche-Preisindex mit neuen Mengen oder "Mengen der Berichtsperiode".

Warum gibt es denn zwei verschiedene Preisindizes? Im Paasche-Preisindex kann man hkönufig eine spannende Wechselwirkung zwischen Preis und Menge erkennen. Steigt nkönmlich der Preis des Brotes, so kann es sein, dass die Haushalte in der neuen Periode weniger Brot kaufen, als in der alten. Da der Paasche-Preisindex genau mit diesen neuen Mengen gebildet wird und die Preise normalerweise immer leicht steigen, ergibt der Paasche-Preisindex meistens einen etwas kleineren Wert, als der Laspeyres-Preisindex und so ist es auch in unserem Beispiel.

Da man dann aber nach Laspeyres die Preissteigerung etwas über- und nach Paasche die Preissteigerung etwas unterschköntzt, kann man eine Mischung aus beiden bilden. Heraus kommt der "Fisher-Preisindex", der einfach die "Wurzel" aus dem Laspeyres- multipliziert mit dem Paasche-Preisindex ist.

Wiederholen wir nun noch einmal das Wichtigste: Ein "Preisindex" drkönckt die "Preisveränderungen" bestimmter Güter über einen gewissen Zeitraum aus. Es gibt den Laspeyres- und den Paasche-Preisindex, der eine rechnet mit alten Mengen, der andere mit neuen.

Zum Abschluss noch ein Tipp: Genau so, wie wir Preisindizes berechnet haben, kann man könbrigens auch "Mengenindizes" berechnen. Aber Sie wollen festlegen, dass die Aktie automatisch verkauft wird falls die Aktie zu stark fällt.

Das bedeutet, dass die Aktie nur dann automatisch verkauft wird, wenn die Aktie auf 40 Euro oder darunter fällt. Somit wären Sie vor weiteren Verlusten geschützt, falls die Aktie noch weiter fallen würde.

Deshalb kann es insbesondere bei einer langfristigen Buy-and-Hold -Aktienanlage mit etablierten Aktien im Depot, die langfristig aussichtsreich sind, durchaus sinnvoll sein, ganz ohne Stopps zu arbeiten. Für diese Vorgehensweise sollte man aber wissen, was man tut und daher schon über ein gewisses Börsenwissen verfügen, um starke Qualitätsaktien auszusuchen.

Schneidet eine Aktie dabei schlecht ab, wird die Aktie gegen eine andere, bessere Aktie ausgetauscht. So mache ich das etwa bei meiner selbst entwickelten Aktienstrategie, die ich in einem eBook vorstelle: Wie man in 12 Schritten die sichersten Top-Aktien findet mehr Infos.

Im Buch erkläre ich auch genau, wie ich bei erneuten Aktienchecks vorgehe, um eventuell Verkaufssignale bzw. Selbst verfasst, keine gekauften Artikel etc. Folge mir auch hier: Ich bin kein Anlageberater, leiste daher keine Anlageberatung und ersetze diese auch nicht.

Alle Beiträge auf dieser Webseite dienen lediglich der Information und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren bzw. Ich garantiere nicht für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen. Jeder muss sich zudem bewusst sein, dass Investitionen auch zum Totalverlust führen können.

Made with by Graphene Themes. Schnellkurs 12 Börsengefahren Wo günstig Aktien kaufen? Weitere Infos zum Stop-Loss: