Der Lehrerfreund

 

Meine Damen und Herren, beginnen wir das neue Jahr mit einem Gruß aus der Vergangenheit. Hier abgebildet das MIT Wearable Computing Project, gefunden bei .

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung. Wenn Sie Lehrer wären, würden die nächsten Kommentare lauten - nur gejammer. Auf das Lehrerdasein haben diese sicher nicht vorbereitet. Und da ich mich auch mit der Kritik an Reisezeiten beschäftige, hier noch der Hinweis, dass das Auto über die eigentliche Fahrtzeit hinaus viel Zeit kostet, die einen aber nicht einen Meter voranbringt, wie z. Der Toyota fiel u.

Das Studio in der Hosentasche seit 2009

We would like to show you a description here but the site won’t allow us.

Herausgekommen ist eine Bildbearbeitungsapp die im mobilen Alltag kaum Wünsche offen lässt und nach kurzer Einarbeitungszeit ein einfach zu bedientes Füllhorn an Möglichkeiten bietet. Die entwickelte Anwendung, gehört seit zu Facebook und hat im September laut eigenen Angaben über Millionen Nutzerinnen und Nutzer, von denen rund Millionen die neue Instagram Stories Funktion nutzen. Dazu zählen inzwischen auch, um hier mal willkürlich einige herauszupicken: Noch tun sich einige Journalistinnen und Journalisten schwer, die bisweilen ungewohnten Gestaltungselemente Hundeohren, Schlafbrillen und Glitzer sinnvoll zu nutzen, aber wie immer hilft ausprobieren.

Eine perfekte Einstiegsapp in das Thema Grad Fotos. Zudem können eigene Grad Fotos ganz einfach mit der Smartphone-Kamera aufgenommen, zusammengesetzt und veröffentlicht werden.

Jede veröffentlichte Panoramaaufnahme kann danach genutzt und auf der eigenen Seite eingebettet werden. Zum Anschauen empfiehlt sich eine günstige Cardboard-Brille, um in den vollen Genuss der Rundumansicht zu gelangen. Was hat das mit albernen Gesichtsfiltern zu tun? Und was muss ich jetzt machen? Wenn Sie das zufällig nicht mitbekommen haben: Weg vom Text und Link, hin zur visuellen Kommunikation. Die Kamera ist die neue Tastatur. Wenn Sie jetzt denken: Das ist doch von Snapchat geklaut und was soll ich mit albernen Filtern auf meinem Kopf, dann mag das als erster Reflex sicher gerechtfertigt sein, allerdings deutet sich hier wesentlich mehr an als noch mehr verspielter Quatsch für eine medial gesättigte auf dem Telefon herumwischende Menschheit.

Denn das was unter dem Schlagwort Mobile Storytelling bislang mit Apps wie Snapchat und Instagram auch bei zahllosen Medienanbietern zumindest ausprobiert wurde und wird, basiert letztlich auf mehr als der linearen Aneinanderreihung von Fotos und kurzen Videos die nach 24 Stunden wieder verschwinden.

Das unterscheidet Mobile Storytelling, also das Erzählen von Geschichten auf und für Mobilgeräte n , von klassischen journalistischen Workflows und Erzählweisen. Mobile Storytelling ist quasi immer auch so genanntes Layered Storytelling. Auf die Ebene der Fotos und Videos kommt eine weitere visuelle Ebene oben drauf. Wenn die Hindustan Times Opfer von sexueller Gewalt ein Smartphone in die Hand drückt und Ihnen die Möglichkeit gibt, mit selbst gewähltem Snapchat-Gesichtsfilter quasi anonym ein Statement abzugeben, dann ist das nicht nur aus praktisch, weil kein Kameramann, Tonmann und Redakteur mit dabei zusehen, sondern dann wird ihnen letztlich so auch so genannte Agency zurückgegeben.

Ergänzende Ebenen, damit sind wir mitten in der Thematik: Die Anreicherung der so genannten real reality durch Zusatzinformationen.

Das können Pokemons sein, aber auch der Weg zum Bahnhof in einer fremden Stadt, ein Text-Overlay das mir den Wikipedia-Eintrag des Gebäudes vor mir anzeigt oder etwas ganz anderes. Zum Beispiel ein — Achtung Achtung — journalistischer Mehrwert. Wenn Ihr Reflex auch jetzt wieder einem! So lange die neuen Möglichkeiten kompliziert umgesetzt werden und auf einem Mini-Display stattfinden und weder inhaltlichen noch emotionalen Mehrwert bieten, so lange wird das nix. Trotzdem gut Erfahrungen zu sammeln.

Denn das Anreichern der real reality wird 1 in vielen Bereichen Standard werden 2 vom begrenzten kleinen Smartphonescreen ins Sichtfeld wandern 3 viele Medienanbieter alt aussehen lassen.

Technische und erzählerische Innovationen werden derzeit von Technologieanbietern und deren Nutzerinnen und Nutzern vorangetrieben. Das positioniert traditionelle Contentanbieter in einer recht unglücklichen Lage. Und sie haben — meistens — weder die finanziellen Mittel, noch das Know How, alternative, neue Technologien, Dienste, Tools oder Plattformen schnell und zielführend zu entwicklen. Was aber ohne weiteres möglich ist.

Und zwar nicht, wenn der Zug abgefahren ist, sondern wenn man davon erfährt, dass Gleise verlegt werden sollen. Im Jahr , in dem die Begeisterung beim Thema Virtual Reality bei den einen schon fast wieder vorbei und bei anderen noch überhaupt gar nicht da ist, sollte man irgendwo und irgendwie aber sehr bald Zeit darauf verwenden, um über Augmented Reality, besser gleich das gesamte Mixed Reality Continuum und ganz sicher kommende Technologien und Möglichkeiten auf der Basis der bereits flächendeckend verbreiteten mobilen Erzählmöglichkeiten des mobilen oder layered Storytellings nachzudenken, um Papierprototypen auf dem Schreibtisch und ein Strategiepapier auf dem Desktop zu haben.

Natürlich kommt immer alles anders. Aber es wird kommen. Nur das hinterher niemand sagt, er habe ja von nichts gewusst. Eigentlich bin ich ja Purist. Wenn man will, kann man natürlich sehr viele verschiedene Dinge an das Telefon dranschrauben, klemmen oder ergänzend mitnehmen.

Die beiden zentralen Qualitätskriterien beim mobilen Bericht erstatten — guter Ton und ein ruhiges Bild. Kollege Guy Degen hat mir diesen Mikrotest gezeigt. Aber sehen und hören Sie selbst. Auch ein sehr günstiges Mikro kann sehr von Vorteil sein, da es schlicht und ergreifend viel näher am Mund ist, als ein wesentlich teureres Produkt, das am Telefon oder der Kamera selbst befestigt ist. Ein Euro ist günstig, der kann hier gleich seinen nächsten Euro investieren: Ebenfalls bei Ebay zu haben.

EUR 11 — Das doppelte Ansteckmikro. Ein Ansteckmikro ist gut. Zwei Ansteckmikros sind besser. Zum Beispiel um die Fragen und die Antworten von zwei vor der Kamera befindlichen Menschen aufzunehmen.

Ja, das ist nicht die komfortabelste Lösung und ja die Miniklinke ist ggf. Der Selfie-Stick, Phänomen einer neuen Zeit. Prinzipiell eine okay Idee. Allerdings sollte man ganz unbedingt darauf acht, dass es ein Dreibeinstativ mit dazu gibt. Denn nur so kann man den Stick sinnvoll irgendwo hinstellen, um sich fortan auf das Reden und Gestikulieren in Richtung Kamera zu konzentrieren.

Ist Zuschauerinnen und Zuschauern am Empfangsgerät aber herzlich egal. Und dafür ein bisschen kurz. Aber man kann Stick und Stativ auf irgendwo drauf stellen: Für iOS und Android. Hier ein kleiner Testbericht. Man kann die drahtlosen kleinen neuen Kopfhörer von Apple gerne doof finden. Sie funktionieren nur mit Apple-Geräten, halten derzeit nur ein paar Stunden lang durch und überhaupt.

Aber jeder mobile Reporter sollte hier mal kurz aufhorchen. Denn ganz grundsätzlich deuten sich hier zumindest theoretisch natürlich sehr tolle Möglichkeiten an. Zwei Gesprächspartner jeweils mit einem Knopf im Ohr laufen herum und beide Audiospuren werden aufgenommen. Keine Ahnung ob das in der ersten Generation von Geräten oder überhaupt möglich ist oder sein wird. Aber warten wir mal ab welche Einsatszenarien sich für die Berichterstattung finden werden.

Wartezeiten im deutschen Store gerade: Hier ein kleiner Test. Ein bisschen unhandlicher, dafür aber deutlich günstiger als die klassische Funkstrecke von Sennheiser EUR Die ideale Lösung, wenn man vor der Kamera Bewegungsfreiheit braucht. Rode — technische Infos. Das Osmo Handheld ist ganz schön schwer, hat einen Akku der auch irgendwann alle ist, aber die Videos die man damit anfertigen kann — inkl.

Es gibt zumindest in China bereits ein Smartphone das eine integrierte Funktionalität hat siehe hier , aber bis diese vielleicht auch in unsere Smartphones wandert, muss man sich mit ergänzender Hardware helfen. Hier gibt es zunehmend eine ganze Reihe von Aufstecklösungen.

Die Ergebnisse der Insta Nano für das iPhone konnten mich aber im Videobereich bislang gar nicht überzeugen. Bevor man hier über Euro ausgibt, sollte man sich überlegen ob man nicht doch zu einem ganz externen Gerät wie der Rico Theta greift. Hier soll ein Nachfolgemodell aber nachbessern. Fotos und Videos können drahtlos mittels ergänzender App auf das Smartphone gesendet werden, um von dort beispielsweise direkt bei Facebook zu landen.

Ziemlich wahrscheinlich, dass wir in Zukunft auch in Grad streamen oder Geschichten erzählen. Aber zum einen sollte man sich ganz einfach mal anschauen was Drohnen in dieser Preiskategorie inzwischen so können Werbevideo , zum anderen sollte man abseits der notwendigen Rechte- und Sicherheitsdebatte Checkliste auch mal nach vorne schauen. Und sobald man die kleine Zusatzdrohne dann aus dem Smartphone herauszieht, damit sie einem in den kommenden Minuten autonom folgt und dies streamt, können wir uns Gedanken machen wie man das journalistisch am besten einsetzt.

In Zukunft werden alle Videos rund sein, wir werden uns lieber mit unseren Telefonen unterhalten, als mit Menschen, mediale Angebot werden als transparente Ebene über der Wirklichkeit schweben und wir werden uns ziemlich erschrecken, wenn wir Mitmenschen das erste Mal in der realen Realität ohne Filter auf dem Kopf sehen.

Vor ungefähr sieben Jahren stand ich mit einem Kollegen, der sehr häufig als Technikexperte im Radio befragt wird, im zentralen Newsroom der Deutschen Welle.

Nehmen Sie sich vor Experten in Acht. Vor allem vor denjenigen, die Ihnen erzählen was in Zukunft passieren wird. Es wird immer weitergehen. Nach Myspace kam Facebook. Nach Meerkat kam Periscope. Nach Periscope kam Facebook Live. Nach Snapchat kam Instagram Stories. Und nach dem Querformat, kam das Hochformat und hey, warum dann jetzt nicht auch gleich runde Videos. Nach dem iPhone kam das nächste iPhone und wenn Apple nicht langsam voranmacht, geht es eben nebenan bei Google weiter.

Eine sehr gute Bekannte schaut diese Serie — on demand, auf dem Telefon, auf dem Sofa. Man kann den Amazon Prime Stick per Sprache steuern. Meine Bekannte schaut trotzdem auf dem Telefon. Weil sie alles auf dem Telefon macht. Im linearen Fernsehen laufen sie um Sie hat sie verpasst. Es geht immer weiter: More websites were viewed on mobile devices and tablets than desktops for the first time ever this month.

Ein neues mobiles Gerät aus dem Jahr Computer sind Ein- und Ausgabegeräte. Unsere Telefone haben ein Mikrofon und einen Lautsprecher. Sie haben eine Kameralinse und einen Bildschirm.

Und sie haben jede Menge Sensoren. Klingt noch nicht so richtig aufregend? Damit kann ich mein Wohnzimmer, einen Tatort, eine historische Ausgrabungsstätte dreidimensional scannen und verfügbar machen — beispielsweise für eine Virtual Reality Erfahrung, für die es inzwischen neben dem Smartphone ein schlichtes und leidlich bequemes Kopfgestell wie Daydream View — ebenfalls von Google — braucht. Wir wissen nicht was kommt. Und es wird noch so viel passieren.

Die woanders immer schon die Gegenwart ist. Für mobile Endgeräte und deren Nutzer endet die Welt nun nicht mehr an der Bildschirmkante. Mobiles Storytelling — jetzt mit noch mehr Ebenen.

Neue Werkzeuge bringen neue Formate mit sich. Auf Snapchat oder Instagram Storytelling erzähle ich Geschichten anders. Layered Storytelling, sollte man sich anschauen, bereitet nämlich gut auf die Augmented Reality vor…. Unterschiedliche Dienste machen fast genau dasselbe.

Live streamen kann ich mit Periscope, Facebook Live, bald ggf. Hier stellt sich wie immer und überall die Frage nach dem Mehrwert. Wann gehe ich live und warum, wie lange und für wen.

Üben, üben, üben, dann wird das Ganze auch noch besser für das Publikum. Das fordert inzwischen Interaktion ein. Vorbei ist das schnöde Sender-Empfänger-Modell. Livestreamen wird zum Multitasking, hoffentlich eingebettet in eine prozessjournalistische Strategie.

Die Welt endet nicht mehr an der Bildschirmkante. Bald überall im Überfluss zu haben und rasch produziert. Mit Aufsatz oder günstiger oder teurer Zusatzhardware.

Schnell ausprobieren, bevor alle anderen mittels Maschinen die die Umgebung scannen 3D Räume bauen in denen man umhernavigieren kann. Nicht immer sinnvoll, aber machmal. Wie alle anderen journalistischen Formate auch. Rede bitte mit mir Eine ganze Reihe von Hard- und Softwareherstellern arbeiten an sprachgesteuerten Ein- und Ausgabegeräten.

Genau wie die Drehbuchschreiber von Star Trek sich das ausgemalt haben. Wieso ist das interessant? Weil sich hier u. Und Journalisten mit Job diktieren Ihre Texte dem Telefon, das danach — auch daran wird gearbeitet — automatisiert Radiomanuskripte erstellt…. Ist ja alles schön, aber ich brauche das ja nicht. Mag sein, aber um Dich geht es ja auch gar nicht, sondern um die Zielgruppe. Die haben wir doch im Formatentwicklungsworkshop als Persona skizziert.

Lass mich in Ruhe, ich will einfach guten Journalismus machen. Sollst Du ja auch, aber wenn niemand Dein hart erarbeitetes Produkt konsumiert, hast Du doch auch nichts davon. Schau Dir einfach die Zahlen an: Die lesen keine Zeitung, gucken kein TV, sondern sind bei Snapchat. Ach, lass mich in Ruhe. Meine Kollegin Kateri schreibt mir bei Facebook: Es ist der Mit ihrem Sitzstreik wollen sie erreichen, dass über schärfere Waffengesetze entschieden wird Zeit.

Mark Zuckerberg berichtete später, dass mehr als drei Millionen Menschen die Facebook Liveübertragungen von 19 Mitgliedern des Kongresses angeschaut hätten. Periscope berichtet von rund einer Millionen Zuschauer. Natürlich hat er noch kaum Informationen, aber er gibt einen Vorgeschmack auf eine Gegenwart, in der immer überall wo etwas passiert, jemand mit einem sendefähigen Smartphone anwesend ist.

Gewöhnen werden wir uns an Schalten bei denen der Korrespondent die Kopfhörer im Ohr hat, die bislang eher mit Musikhören assoziiert wurden.

Juni wird der jährige Philando Castilo von einem Polizisten erschossen. Damit einher geht eine ungeheure Machtverschiebung von traditionellen Medien hin zu privaten Internet-Unternehmen und ein Rollentausch bei der Gatekeeper-Funktion. Denn nicht die verspätete und dann verpixelt präsentierte Version des Videos bei verschiedenen Medienanbietern u.

Spiegel Online war hier das Entscheidende, sondern das temporär und später von Facebook einem angeblichen technischen Fehler geschuldete Offline-gewesene Video selbst. Deutlich häufiger als bei dem von deutschen Medien weitestgehend ignorierten Smartphone Sit-in im Repräsentantenhaus wurde über die Rolle des Livestreams geschrieben und diskutiert. Kurz vor dem ins Bett gehen, checke ich am Abend des Juli noch mal kurz Twitter und bereue es sofort.

Ich verdränge die Bilder, gehe schlafen, wache gegen 6 Uhr am nächsten Morgen auf und verbringe fast zwei Stunden mit der Aufarbeitung der Bilder und Tweets und Livestreams und Geschehnisse der Nacht. Hier lohnt sich wie immer — egal um welchen Ausspielweg und welche Quelle es sich handelt — mal der Blick in den Presskodex. Dann begab er sich auf den Rückflug nach Istanbul.

Während des Fluges zog seine Maschine etwa 40 Minuten lang Warteschleifen über der Südküste des Marmarameeres, bevor sie gegen 3: The interview he gave on FaceTime is being seen as a new stage in political evolution. Es bleibt für einen Moment der geheime und natürlich vollkommen zwecklose Wunsch, den Periscope-Screen von vor 68 Wochen noch einmal und für etwas längere Zeit zu sehen. Falls Sie die letzten sechs Monate auf einem Ruderboot den Atlantik überquert haben und erst jetzt wieder Internet haben: Es sind — wie immer — sehr viele schreckliche Dinge auf dem Planeten passiert.

April haben zwei Mitarbeiter von Buzzfeed Gummibänder um eine Wassermelone gespannt, bis diese irgendwann zerbarst. Sträflicherweise in der Prognose für das Jahr vergessen, reden und senden eine zunehmende Anzahl von Journalistinnen und Journalisten inzwischen über und mit Facebooks Antwort bzw. Es sei denn, man nimmt einfach gleich zwei Telefone und bedient beide Kanäle gleichzeitig wie die jungen Journalistinnen und Journalisten von Springer: Und hier steht was der Guardian bei der vergleichenden Nutzung von Facebook Live und Persicope festgestellt hat.

How 4 news organizations are using Facebook Live to reach broader audiences. Facebook Live funktioniert übrigens auch via Satellitentelefon: Tipps und Tricks gibt es natürlich auch Facebook selbst: Ach, wer hätte das gedacht. Machen offenbar trotzdem noch nicht so viele wie vielleicht gedacht. Weitere Tipps bei Poynter.

Dort auch die zentrale Frage: Why are you livestreaming? Wenn, sollte es auf jeden Fall schnell gehen: Diskutiert wurde und wird auch die Frage: Bezahlt Facebook Redaktionen, um Live zu nutzen? Und aus den USA bei Recode. Mehr zu Facebook generell in der lesenswerten Facebook-Papers-Reihe. Neben Facebook Live spielt derzeit — wie prognostiziert — Snapchat eine wachsende Rolle. Dazu dieses schöne Chart.

Primärquelle zum Thema im deutschsprachigen Raum weiterhin Philipp Steuer. Und eine Lektüre nur für Krittelgeister: Sein Kopf explodiert und es gibt Eis für alle…. Die immer mal unnötigerweise zur Glaubensfrage hochstilisierte Entscheidung zwischen den beiden führenden mobilen Betriebssystemen führe ich hier aus Langeweilegründen nicht. Im Moment ein Ort wo Mobile Reporting diskutiert wird.

Gadgets die man nicht unbedingt braucht. Wann, wie, womit und wo — die vier Ws des Smartphone-Journalismus. Ich habe dem Fachjournalisten-Podcast kürzlich ein Interview gegeben. Wollte ich immer mal ausprobieren, bin ich aber noch nicht wirklich zu gekommen. Audio Editing mit Ferrite. Hat da jemand Erfahrungen? Würde mich interessieren, wenn noch jemand Radio macht. Wo wir gerade bei der Nostalgie ankommen. Erinnert sich noch jemand an Storehouse?

Das war eine tolle multimediale Geschichtenapp. Einfaches Interface, sah alles gut aus. Hat nur keiner benutzt bzw. So wie die anderen auch. So wie die künftige Chefredakteurin der Deutschen Welle. Suche derweil weiter nach weiteren lohnenswerten Snapchat-Accounts. Irgendjemand mit irgendeinem Geheimtipp?

Gerade eben das Adventssingen im Abgeordnetenhaus Berlin live bei Persicope angeschaut. Richtig, das ist die Schwesterpartei der CSU. Die kennt man ja von Snapchat. Es wird nicht langweilig. Wenn man sich für Mobile Reporting interessiert.

Neue Vokabeln, neue Werkzeuge, neue Formate. Vor einem knappen halben Jahr habe ich hier von Springers erster Periscoportage berichtet und ein einführendes Video zum Thema Snapchat gepostet. Wir wollen, dass unsere Korrespondenten die Social Media Plattformen nutzen, bei denen sie sich am wohlsten fühlen. Und bitte immer in die Kamera gucken! Was muss man jetzt also wissen, um mobil gewappnet ins Jahr zu starten?

Instagram, Periscope und Snapchat. Inzwischen nutzen mehr Menschen Instagram als Twitter. Kim Kardashian ist bei Instagram. Die Tagesschau ist bei Instagram. Und auch das offizielle Fotografenteam der Bundeskanzlerin bedient die App, die von mehr als Millionen monatlich mindestens einmal aktiven Nutzerinnen und Nutzern frequentiert wird.

Auch wenn man sicher diskutieren kann, ob Instagram tatsächlich das neue Bloggen ist, führt im journalistischen Alltag allein zur Basisrecherche kaum ein Weg an Instagram vorbei.

Zumindest sofern man sich auch nur irgendwie für Technik, Gesellschaft, Klatsch, Kultur, ach sagen wir einfach die Gegenwart interessiert.

Für den Praxiseinsatz bieten sich inzwischen eine ganze Reihe von Zusatzapps an, um Videos, Bilder oder Mischformen adequat aufzubereiten — mit und ohne Schrift, Collage, Stickern, Animation, etc. Wer redaktionell Instagram nach Time Schedule und vom externen Recher! Auch wenn inzwischen sicher ein Zusammenwirken diverser mobiler Dienste eine Rolle spielen wird, wird Instagram seine Rolle als einfacher, schneller mobiler Bilder- und Videodienst festigen.

Es ist wesentlich massentauglicher als Twitter und bedient ein verbreitetes Grundbedürfnis auf dem mobilen Gerät. Emojis haben die Hype-Schwelle überschritten. Mal sehen ob anderweitige Sticker nachfolgen. Spannend auch zu sehen wie und ob sich Phänomene wie Finstagram fortentwickeln. Erst unterschätzt, dann auf einmal da und dann überall. Das steht unter anderem in diesem sehr lesenswerten Fast Company Artikel. Weil der sehr lang ist, habe ich hier zentrale Punkte rausgepickt.

Überzeugend für mich u. Hier noch ein paar Anregungen: How publishers use Snapchat outside the Discover feature. Meiner Ansicht nach reicht es aber auch sich dieses Video von Eva Schulz hier drunter anzuschauen. Diese kurze prägnante Einordnung hat mir mehr vermittelt, als eine ganze Reihe traditioneller Artikel über Molenbeek. Snapchat ist schnell, unmittelbar und der gegenwärtige Storymodus bietet sich sehr gut an, um schnell, einfach und gut Geschichten zu erzählen.

Wenn man darauf Lust hat, dann ist die Einarbeitung minimal und der Output gewaltig. So zumindest mein Eindruck nach verschiedenen Seminaren mit öffentlich-rechtlichen Volontärinnen und Volontären. Why Could Be the Snapchat Election, schreibt jemand hier. Und hier schreibt jemand das Gegenteil. Die US-Wahl wird gerne angeführt, um irgendwas zu prognostizieren. Neue Funktionen wie der Story Explorer haben ein mächtiges Potential.

Wenn die Macherinnen und Macher nicht alles kaputt machen, dann gehört unter anderem Snapchat. Und Innovatoren werden ganze Arbeit leisten müssen, um Führungskräften das ganze Theater inkl. Nach der Persicoportage Vgl. Mobile Stuff 14 ging alles ganz schnell. Auf einmal wollten alle live streamen und zwar am liebsten mit Periscope. Livestreamen ging natürlich schon vorher auf einem Smartphone.

Und zwar ganz ausgezeichnet mit Apps wie Bambuser, aber erlebten wir die zweite Welle von Livestreaming-Apps. Periscope wurde im März von Twitter gekauft, im Mai gelauncht, Anfang August zählte man bereits 10 Millionen aktive Nutzer und wenige Monate später gebe ich Seminare und Workshops zum Thema bei Verlagen und öffentlich-rechtlichen Medienhäusern.

Hier hat sich einiges beschleunigt. Die einzig zielführende Methode um passende Formate und Techniken zu entwicklen, ist es eben, die App experimentierend auszuprobieren. Nur so kommt man zu: Hier ist auch ganz generell noch Luft nach oben.

Ja, auch Periscope ist offenbar relevant für die US-Wahl. Und nicht nur da. Scheduled Programming , Professionalisierung und neue interaktive Formate. Sicher im Bereich Comedy. Wie clustert man mehrere Livestreams von einem Ort, wie gewichtet man hier und wie gelingt es im Dauerrauschen nicht unterzugehen?

Multi-Angle Liveberichterstattung von zahlreichen Orten, vor allem wenn nicht nur Smartphones, sondern auch Hobby-Drohnen Livebilder liefern. Adam Harvey , bitte übernehmen Sie! Man kann das Gerät mit zahlreicher Hardware pimpen, muss man aber nicht. Es kommt immer darauf an, was man vorhat. Im Bedarfsfall sicher ganz cool:. Fünf Monate sind seit der letzten kleinen Zusammenfassung hier vergangen. Seit wenigen Tagen gibt es zum Beispiel ein neues journalistisches Format. Es stammt aus dem Hause Springer.

Und es zeigt, was man alles mit einem Smartphone und ergänzender Hardware anstellen kann, wenn man Mobile Journalism Ernst nimmt. Bild-Chefreporter Paul Ronzheimer hat einen syrischen Flüchtling auf seinem Weg nach Deutschland begleitet und die Flucht via Periscope immer wieder live dokumentiert. Aus dem danach neu zusammengeschnittenen Material ist eine minütige Reportage entstanden. Erst live, dann im Print und als Video. Die Erkenntnis sickert langsam durch.

Hochformat ist auf einem mobilen Screen sinnvoll. In Zukunft wird es neben Quer und Quadrat auch vermehrt hochformatige Videos geben. Überschrift der New York Times: Vertical Video on the Small Screen? Auch Instagram zeigt sich wenig dogmatisch und beendet den Quadrat-Zwang. Das wird Angela Merkel dort vermutlich auch nicht retten.

Wie wäre es mal mit einem Adventure Game. Noch mal zum Thema Periscope. Martin Heller, Video-Chef bei der Welt hat hier seine Erfahrungen mit der App beim G7-Gipfel beschrieben — und inzwischen in Heidenau noch mehr wertvolle und gute Praxiserfahrung gesammelt.

Noch ein ausführlicher Bericht: What happened when the aftermath of the Bangkok bomb blast was streamed live on Periscope. Ich finde es beachtlich mit welchem Willen zum Experiment man bei Springer voranschreitet — kurzer Einschub: Wenn der Chef einen brandneuen Dienst aufgreift und diesen fortan vorwärts und rückwärts testet und öffentlich nutzt, ist das offenbar das recht schlichte wie offensichtliche Signal an jede und jeden in der Redaktion es ihm gleich zu tun —, aber Springer ist hier nicht allein.

Um ein Beispiel herauszugreifen. Reporter at Time Magazine. Mehr passieren sollte bzw. Mark Heywinkel hat dankenswerterweise die Aufgabe übernommen deutsche Journalistinnen und Journalisten dort in eine Liste zu packen: Die Liste ist sicher ausbaufähig, erinnert die Älteren hier aber sicher auch an ähnliche Listen in Artikeln über den Dienst Twitter.

Inklusive Snapchat Pro Tips. Zwei aktuell Artikel zum Thema Mobile Reporting möchte ich hier noch besonders hervorheben. Marc Settle von der BBC beschreibt hier sehr schön und ausführlich: Options for mobile journalists when that big story crashes the networks. Und Bernhard Lill hat hier den Text Why Android smartphones are an excellent alternative to Apple devices in developing countries veröffentlicht. Einen kleinen Bericht inkl. Video-Apps für Android und externes Mikrofon. Wer sehr viel Zeit übrig hat oder sich anbrechende Herbst- und Winternachmittage thematisch umfassend füllen möchte, dem seien die Video-Sessions der Mojocon empfohlen.

Glen hat sie hier eingebettet. Ich muss gestehen, dass ich da noch überhaupt gar nicht reingeschaut habe. Ähnlich gelagert ist mein Interesse wenn es um die komplette Abdeckung potentieller technischer Möglichkeiten geht.

Was kann ich machen, wenn ich nur das Telefon mit dabei habe. Die ganzen tollen Mikros und Aufsätze liegen nämlich zufälligerweise immer im Schrank, wenn sie gerade notwendig wären. Hier kann ich aber bedenkenlos auch zu Glen verweisen.

Er macht da einen super Job und listet und testet so ungefähr alles auf was auf den Markt kommt so kommt es mir zumindest vor. Noch ein Experte ist Philip Bromwell , mit ihm gibt es hier ein Interview und ein sicher hübsches, aber trotz der Qualität ein in meinen Augen ziemlich behäbiges, um nicht zu sagen langweiliges Video. Hat irgendjemand eine Apple Watch? Hab bislang nur eine am Arm eines Bäckers gesehen.

Ich bin gespannt, bleibe so lange aber skeptisch und rechne noch kurz was auf meiner digitalen Taschenrechnerarmbanduhr aus. App die ich mir angeschaut habe bzw. Noch irgendwelche Tipps für die App der Woche? Gerne in die Kommentare. Direkt nach Redaktionsschluss reingeflattert: Dies ist jetzt nicht mehr der Fall.

Euro Gesundheitskosten durch Luftschadstoffemissionen des Verkehrs an Quelle: Im Bundeshaushalt werden davon etwa 15 Milliarden Euro im Etat des Bundesgesundheitsministeriums aktiviert, welche eigentlich dem Verkehr zuzuschlagen wären. Jedoch kann man über entsprechende Tankkarten, etc. Dies muss jedoch jedes Unternehmen bzw.

Ich habe diese Werte vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe übernommen z. Es war für mich leider im Jahr des Markteintritts nicht absehbar, dass beim 1. Rein rechnerisch sind die Kosten je Kilometer damit von mir zu niedrig angesetzt worden. Da hier das Vorsichts- bzw. Minimalprinzip gilt, wurden minimale Werte angesetzt. Sie haben aber natürlich mit Ihrer Anmerkung Recht, dass Werkstattstunden in Vertragswerkstätten teurer sind.

Es ist relativ schwierig hier entsprechende Mittelwerte herauszufinden, da diese auch regional stark schwanken. Auf diese Kritik bin ich bereits bei den Infrastrukturkosten bzw. Bei der volkswirtschaftlichen Kostenermittlung ist es aber unerheblich, ob diese Werte politisch durchsetzbar sind. Unsinnig sind sie deswegen noch lange nicht. Die geringe Anzahl Tippfehler wurde von mir nochmals korrigiert.

Von einer Rücknahme des Artikels sehe ich jedoch ab, da ich Artikel nicht wegen Kritik einzelner, denen gewisse Aspekte nicht gefallen, depubliziere. Die Grundaussage des Artikels ist eindeutig und korrekt. Einzelne Teilaspekte mögen korrekturwürdig sein wurden sie ja auch , ein allgemein gehaltener Artikel ist zudem bereits in Arbeit. Ich lade Sie aber gerne dazu ein, uns an Ihrem Wissen teilhaben zu lassen.

Schreiben Sie mir doch einfach eine Mail Kontakt: Ich bin sicherlich nicht fehlerfrei und habe die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen. Auf gerechtfertigte Kritik gehe ich auch gerne ein und verbessere die Fehler auch entsprechend auch wenn es aufgrund des Zeitmangels und einer sehr langen to-to-Liste mit prioritären Aufgaben manchmal etwas dauert. Ich werde aber sicherlich bei weiteren Artikeln Ihre Anmerkungen im Hinterkopf behalten und Dinge genauer erklären und erläutern.

Weil man es im VWL-Studium gelernt hat? Da kann er reinnehmen was er will, Preise, Zinssätze etc. Ich sehe diese Kosten eher als ein sehr beliebiges, ungenaues Mittel um politische Agenden durchzusetzen. Nach Churchill muss man aber sagen es gibt wohl nichts Besseres um eine umfassendere Kostenbetrachtung zu gestellten. Oder wäre dessen Betrachtung nur angebracht wenn man quasi 2 oder mehr Systeme vergleicht.

Aber mir ist schon klar, wenn man jede Frage bis ins kleinste Detail aufbläht dann ist man schon bald bei einer Doktorarbeit angelangt. Natürlich mag für eine Vielzahl von Menschen der Pkw alternativlos sein einige beweisen jedoch auch, dass es ohne eigenen Pkw sehr gut geht , aber dennoch fallen auch hier Kosten für das Eigenkapital an.

Wieso sollte man denn diese Berechnung unkorrekt durchführen? Ansonsten wird doch auch immer Korrektheit eingefordert, aber bei der Berechnung der Autokosten soll man dies wegen vermeintlicher Alternativlosigkeit unterlassen?

Natürlich wären die von Ihnen aufgeführten Dinge noch leistbar. Zurzeit werden diese externen Kosten natürlich auch von jemanden getragen, nur entspricht dies nicht dem eigentlichen Verursacher der Kosten. Es geht hier also eher um die Zurechnung, die sich zudem im Cent-Bereich bewegt. Und ich habe noch nicht gehört, dass der Zusammenbruch der Deutschen bzw. Wo externe Kosten entstehen sind oft auch externe Nutzen zu finden. Jedoch hat der externe Nutzen im Verkehr nur einen sehr geringen Umfang, da der Nutzen des Verkehr oft doch einem Einzelnen zuzurechnen ist Person oder Wirtschaftssubjekt.

Ich zitiere mich kurz selber: Zeitersparnisse, niedrigere Transportkosten, usw. Bei vielen Beispielen, die als externe Nutzen vorgebracht werden, handelt es sich in Tat und Wahrheit um Markteffekte, also normale Anpassungs- und Überwälzungsprozesse wie sie auch in anderen Märkten zu beobachten sind. Was sind externe Kosten und Nutzen des Verkehrs? Die Thematik der externen Kosten bzw.

Im Grundsatz wird das Entstehen der jeweiligen Externalitäten nicht angezweifelt. Aber natürlich gibt es in gewissen Bereichen Diskussionen, z. Aber dies würde an dieser Stelle definitiv zu weit führen. Sie haben sicherlich Recht, dass die Verwendung weniger Dezimalstellen auch zielführend gewesen wäre. Achten Sie doch einfach weniger auf den exakten Wert, sondern mehr auf die Relation.

Dies vermittelt einen Eindruck über die Höhe der einzelnen Kostenbereiche und ist sicherlich ausreichend. Eine exakte Angabe der Kosten kann man, wie bereits erwähnt, nur schwerlich durchführen. Aber alternativlos ist das Auto ja quasi weil man es in dieser Betrachtung ja gekauft hat.

Wieso wird da quasi doppelt-moppeln? Ich finde die Methodik halt sehr strange. Oh Gott oh Gott auch Lärm wollt ihr Deutschen reinnehmen? Ja man sieht man kann das ins Groteske steigern. Was ist mit der Landschaftsverschandelung?! Ist jetzt die Kröte die gefährdet ist mehr wert als der Schmetterling? Was ist überhaupt der wert? Du siehst, da kann man sich beliebig austoben. Daher finde ich das Konzept der externen Kosten vielleicht das Beste was wir haben aber nicht wirklich überzeugend.

Wo wir wieder bei der Beliebigkeit dieses Konzeptes sind. Ist eine Öffilobby wie dir sicher bekannt ist. Die bekommen nämlich immer raus, dass die Autofahrer nämlich auch die Melkkühe der Nation sind ;-.

Bei Eigenfinanzierung ist man die Die Fixkosten rechne ich nicht mit in die Kilometerkosten ein. Dass ich mein Privat-KFZ habe und behalte steht so oder so fest. Um externe Kosten muss ich mich ebenfalls nicht kümmern, da diese wie ein Vorredner schon sagte mit Steuern und Abgaben mehr als hinreichend abgegolten sind.

Am schwersten ist für mich die Berechnung der Anschaffungskosten bzw. Ich habe 5 Jahre Garantie inkl. Garantieverlängerung , mindestens so lange fahre ich das Fahrzeug, wahrscheinlich noch ein sechstes, vielleicht sogar ein siebtes Jahr, aber dann wird aller Voraussicht nach verkauft.

Einer Seits sinken die Fix- und Abschreibungskosten mit mehr gefahrenen Kilometern, anderer Seits sinkt auch der Wiederverkaufswert. Ich gehe von einer relativ konstanten Kilometerleistung entsprechend meinem Fahrverhalten aus und somit auch einem relativ konstanten Fahrzeugrestwert. Aber da ich wie gesagt davon ausgehe, dass das ein relativ konstanter Wert ist, egal ob ich nun ein paar Kilometer weiter oder ein Jahr kürzer fahre, beachte ich diesen Wert nicht, sondern sehe ihn mit dem Kaufpreis als abgegolten an.

Der Kaufpreis selbst ist in meiner Budget-Planung ein eigenständiger Posten. Ich finde ihn sehr gelungen, da er die tatsächlichen Kosten für einen Kilometer Autofahrt sehr strukturiert und deutlich aufzeigt.

Für die generelle Entscheidung pro oder contra Auto also sehr empfehlenswert. Leider sieht es in meiner Realität so aus, dass das Auto für mich unverzichtbar ist. Ich fahre im Jahr rund km und gebe meine Autos nach 5 Jahren, dann mit km wieder ab.

Als ich realisierte wieviel mich ein Auto eigentlich wirklich kostet, habe ich daraus für mich 3 Schritte gezogen, welche ich seitdem berücksichtige:. Auswahl des Fahrzeuges mit dem verbrauchsärmsten Dieselmotor und sparsame Fahrweise 3. Reparaturarbeiten Bremsen, Zahnriemen… nach Ablauf der 2jährigen Garantie selbst durchführen. Allerdings rechne ich nicht CO2 neutral. Was meinst du dazu? Vielen Dank für den Artikel, der sollte mir bei meiner Komplexen Leistung Klasse 10 definitiv behilflich sein!

Der Preis einer Zugfahrt enthält letzenendes auch die Finanzierungskosten des Schienennetzes…. Die wohl meisten, die diesen interessanten Artikel gelesen haben, werden wohl, so wie ich, ein Auto besitzen. Uns alle interessiert eigentlich nur, wieviel dann die Fahrten kosten, die mit Auto statt mit ÖV durchgeführt werden. Jahreskosten für alle Werkstattrechnungen zugrunde gelegt werden, bei mir ca. Wert nicht komplett eingespart werden können, denn ich muss bspw.

Hi Martin, super Artikel. Das sind 40 Kilometer. Wenn man die Steuer abrechnet käme man auf 27 Euro. Dem Fahrer blieben dann 3 Euro für knapp zwei Stunden Fahrerei.

Das ist nicht Mindestlohn. Und hoffentlich kriegt er kein Knöllchen. Folglich kalkuliert auch der Fahrdienstleister nicht so. Er hat die Flotte und den Fahrer sowieso. Fährt der Fahrer nicht, fallen Lohnkosten und Foxkosten für den Flottenunterhalt trotzdem an.

Folglich liegen die km-Kosten viel niedriger. Ich hatte mir einen Madza 6 gekauft neu und diesen mit 6 Jahren Da mich die wirklichen Fahrzeugkosten sehr interessieren habe ich mit einem Roomster Diesel für die 15 Monate die ich ihn ca. Habe ich aufsummiert und durch die gefahrenen km. Einen V60, den ich unlängst ca. Nach langwieriger Recherche konnte ich vor etwa 2 Jahren einer Untersuchung des Bundesverkehrsministeriums entnehmen das die volkswirtschaftlichen Kosten eines Personenkilometers bei einem Benzin-PKW ca.

Komfort kostet Geld, will ich von Tür zu Tür fahren muss ich bereit sein dies zu zahlen. Du kannst nicht die Finanzierungskosten eines Kredits und gleichzeitig die Opportunitätskosten der Geldanlage zusammenzählen. Du rechnest also doppelt. Sehr nette Berechnung, aber leider falsche Vorgaben. Dieser Kilometerpreis betrifft nur das Auto, nicht den Autofahrer. Jeder der schon mal ein neues Auto gekauft hat und nach 3 Jahren wieder beim Händler in Zahlung gegeben hat, der merkt schnell, dass genau in den ersten 3 Jahren unabhängig vom Kilometerstand der Wert eines Autos um nahezu die Hälfte sinkt Schwacke-Liste.

Der Wertverlust ist daher mehr als doppelt so hoch wie in der Berechnung. Kaufe ich ein 10 Jahre altes Auto und hab keine Reparaturen , dann kann der Wertverlust sogar viel geringer sein. Also bitte nicht so kommunizieren, wie wenn dieser Kilometerpreis ein realer Kilometerpreis für den Autofahrer wäre wer von ihnen hat denn sein letztes Auto 12,7 Jahre gefahren?

Hier geht es ja heiss her sogar überJahre schon. Ich habe selber mal die Kosten überschlagen und eine detailierte Berechnung wird schnell sehr komplex. Werde meinen eigenen Artikel dazu mal überarbeiten. Aber Kernpunkte meines Artikels:. Zeitverlust in Form von Stau, Parkplatzsuche.

Dies wird natürlich erst ein Zeitverlust, wenn für den Weg ein anderes schnelleres Fortbewegungsmittel verwendet werden kann. Oder auch die Zeit im Auto wird als unangenehm empfunden und ist deswegen verschwendete Zeit. Ich denke keiner steht gerne im Stau oder sucht nach Parkplätzen.

In meiner Gegend ist es z. Was ist wenn man nicht mehr Fahren kann?. Zum einen stehen die Autos nur in den Garagen , oder nehmen öffentlich nutzbaren Raum weck, der aber Steuer finanziert ist. Man kann viel herein und heraus rechnen. Irgendwann verliert man ich aber. Von dem subventionierten Diesel Skandal aller Hersteller und dessen dadurch hervorgerufener Krankheiten ganz zu schweigen Krebs usw.

Und das ganze Steuer finanziert. Dennoch ein toller Artikel und Klasse das sich mal jemand die Arbeit gemacht, das zu Recherchieren. Hallo, hab selbst seit Jahren eine Kalkulation, bzw. Auswertung für meine diversen Gebrauchtfahrzeuge, bei denen ich auf sehr ähnliche Resultate komme. Meist günstig gekauft für Wenn ja, dann sind alle Fixkosten wie Steuer, Versicherung, Finanzierung etc. Besitze ich kein Auto, stellt sich die Frage nach dem Kostenvergleich insgesamt nicht, ich muss den Bus nehmen.

Die errechneten Kosten von rd. Wie bin ich denn zum Abfahrtsbahnhof gekommen rsp. Oder hat mich ein freundlicher Nachbar mit dem Auto hingefahren, ohne dafür Geld zu nehmen? Man braucht dafür nicht mal mehr eine BahnCard. Die Geschehnisse aus der Welt der Mobilität - wöchentlich im Podcast vorgestellt und kommentiert.

Pragmatische Radverkehrsförderung in Sevilla: Sofortige Netzeffekte und inkrementelle Verbesserungen. Einfache, aber effektive Förderung des Radverkehrs: Gedanken zur Platzierung von Radabstellanlagen in Wohngebieten. Versicherung Die Berechnung der Versicherungsbeiträge kann leider nur sehr näherungsweise erfolgen, da diese vom Alter des Fahrzeugführers, der Schadenfreiheitsklasse, dem gewählten Tarif, vom jeweiligen Zulassungsort Regionalklassen etc. Technische Untersuchungen Haupt- und Abgasuntersuchung müssen bei Pkw das erste Mal nach 36 Monaten und danach im Monats-Rhythmus durchgeführt werden.

Dieses Ergebnis können wir theoretisch noch weiter den realen Gegebenheiten anpassen: Kosten für den Autokredit bzw. Externe Effekte Wenn man nicht nur die persönlichen, d.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Es gibt noch mehr! Lassen Sie sich über neue Artikel und Aktualisierungen benachrichtigen. Weitere Informationen zum Newsletter.

Öffnungsrate, Klicks gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info zukunft-mobilitaet. Elektrifizierung, Automatisierung und die Gegenwart und Zukunft des Automobils. Umweltwirkungen des Verkehrs, Luftreinhaltung und Klimaschutz. Martin Randelhoff Herausgeber Zukunft Mobilität.

Audio- und Videodateien hinzufügen. Datei anhängen PDF, u. Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde. Hiermit erkläre ich mich einverstanden, dass meine E-Mailadresse genutzt wird, um mich über neue Kommentare und Antworten auf meinen Kommentar zu benachrichtigen.

Die Benachrichtigungen können jederzeit gekündigt werden. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und bin mit dieser einverstanden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung. Hallo Andreas, erstmal Danke für das Lob.: Lieber Martin, danke für diese transparente, nachvollziehbare Berechnung, die hoffentlich Eingang findet in so manche Studie, die sich mit volkswirtschaftlichen Kosten für Mobilität beschäftigt. Leider finde ich die Original-Studie nicht, daher der Link zur Presseaussendung: Hallo Anselm, es stimmt dass sich die Kostenfunktion regressiv entwickelt, insbesondere wenn man wie ich die Fixkosten auf die gefahrenen Kilometer aufteilt.

Zahlt man keine Steuern für den öffentlichen Verkehr? Wenn man es genau nehmen würde: Ich fahre ja selber Zug, also nicht böse gemeint: Deswegen kriegt man den in New York den Anteil der Pendler, die mit dem Pkw nach Manhattan kommen sind nur noch 10 Prozent nicht weiter gesenkt, weil es ihnen egal wäre, wenn ich 50 Dollar pro Fahrt nach Manhattan nehme… Und es kann schon stimmen, dass mein berechneter Wert zu gering ist.

Oder wie sehen Sie das? Hallo Martin, es ist natürlich schade, dass es sich für die 40 Millionen Autofahrer in Deutschland scheinbar erstmal finanziell nicht lohnt, ab und zu öffentliche Verkehrsmittel zu benutzten, wenn sie weiterhin ihr Auto besitzen. Wodurch kann es sich aber trotzdem finanziell lohnen? Hallo Martin, ein sehr interessanter Kommentar. Wenn überhaupt ein passendes Carsharing-Angebot an deinem Wohnort existoert… Aber auf jeden Fall eine spannende Sache.

Hallo Michael, du hast natürlich Recht, dass diese Betrachtung einige Schwächen aufweist. Ich habe das im Rahmen einer Seminararbeit über ein S-Bahnsystem erlebt… Und eine Grenzkostenbetrachtung wäre definitiv interessant und würde das ganze in ein neues Licht rücken.

Hallo Frank, vielen Dank für den Hinweis. Jedenfalls habe ich das bisher so verstanden. Es ist nie gut, einen Artikel objektiv zu gestalten aber am Ende nur ein Fazit zu zulassen. Der folgende Teil klingt so wunderbar einfach und weise.

Ihre Rechnung zeigt eigentlich nur Eins, wir müssen mehr Auto fahren! Hallo joergy, das ist richtig. In der naechsten version wuerde ich gerne diese Fakten beleuchtet haben: Bitte um Hinweis, ob und wo ich falsch gerechnet habe liege.

Hallo Herr Heller, vielen Dank für den Hinweis. Ich würde Sie solange um Geduld bitten. Hallo Herr Heller, der Vollständigkeit halber, auch wenn schon einige Zeit vergangen ist: Ich habe den Fehler entsprechend korrigiert. Vielen Dank für Ihren Hinweis. Hallo Martin, vielen Dank für Deine profunde Ausarbeitung.

Hallo phil, die Betrachtung ist wie gesagt etwas schwierig. Das ist die volkswirtschaftliche Seite. Ahllo Carl, zunächst vorab: Dieser Geburtstag ändert an der Rechnung sehr viel, da ab diesem Alter Kinder bei der Bahn zahlen müssen… Theoretisch müsste man bei der Berechnung auch die Nutzenseite relationsabhängig etwas näher betrachten. Das ist natürlich richtig.

Der Fehler ist mittlerweile korrigiert. Ich finde Ihren Artikel gelungen weil sie dabei erfrischend gründlich vorgehen: Bei all den Rechnungen sind auch die Zusatzkosten durch Staus nicht mit eingerechnet. Hallo Martin, dies ist ein wirklich guter und systematischer Versuch, die wahren Kosten eines Pkw hochzurechnen!

Angeregt davon ermittelte ich für meine Fahrzeuge auch jeweils immer die wahren Kosten. Ich finde ihren Text sehr gut. Hallo, Martin, danke für Deine Berechnung! Wenn sich ein Lehramtsstudent mehrere Jahre ins Zeug gelegt hat, dann sei ihm das gegönnt. Und wenn ich eine Ausbildung im Bereich X mache dann entscheide ich mich vorher dafür und sollte auch schon vorher wissen ob ich später noch mit dem Gehalt zufrieden sein werde.

Jeder Mensch sollte mal Zufriedenheit lernen und praktizieren. Tja, so ist es. Keine Sorge, ein Gymnasiallehrer gheht mit nach Hause, den Rentenanspruch sowieso nicht beachtet. Witzig zu lesen, Lehrerleben. Eine Satire muss das sein, das Sie da geschrieben haben. Gelacht habe ich auf jeden Fall herzhaft: Oder Sie sind Lehrer und meinen es ironisch? Oder Sie sind ein sehr frustrierter Lehrer?

Leider auch eine häufig vorkommende Gattung in deutschen Kollegien. Ich bin 44 Jahre alt, Oberstudienrat, und verdiene netto ca. Von den 12 Wochen Ferien im Jahr verbringe ich etwa 4 am Schreibtisch.

Das ist wirklich mehr als in Ordnung und ich bin super zufrieden damit. Der Job ist knüppelhart, aber ich liebe ihn. Weil er ein Beziehungsjob ist und die Kids toll sind.

Ich besuche fortlaufend pädagogische und didaktische Fortbildungen, auch am Wochenende. Aber davon profitiere ich auch, und fühle mich im Job wohler. Ja, ich bin aus Idealismus Lehrer geworden, und das sollte auch das Kriterium sein. Dann ist es egal, wenn die Woche auch mal über 50 Stunden Arbeitszeit beinhaltet. Für einen einzigen Deutschaufsatz in der Kursstufe korrigiere ich 90 Minuten.

Das sind 36 Stunden bei 24 Schülern. Dafür werde ich sehr gut bezahlt. Leider achten die wenigsten Lehrer auf ihre Gesundheit und erkranken irgendwann psychisch. Das ist die Kehrseite des wirklich tollen Berufes. Ich liebe meinen Beruf und arbeite gerne, auch viel. Schade aber, dass die Gesellschaft meinen Job nicht respektiert.

Das ärgert mich manchmal. Egal wie es gemeint ist. Es ist wie überall anders auch - In jedem Kollegium gibt es Workaholics, normal engagierte Lehrer, und ganz frustrierte Typen, die keinen Bock haben. Wollt ihr mit denen tauschen, denen die Arbeit keine Freude bereitet? Ich nicht, die tun mir leid. Klar ist doch, Lehrer, besonders Beamte, sind gut organisiert und wissen ihre Ansprüche gut zu behaupten, wie auch immer. Aber Lehrer an sich sind nicht die Wähler- oder Bevölkerungsgruppe, die sehr viel durch Wählerstimmen verändern könnten.

Ein Lehrer verdient bspw. Und das ist klar ein Missverhältnis. Lehrer arbeiten für ihre Bezüge eindeutig zu wenig, die Qualität des Unterrichts ist oft unterirdisch.

Unser Bildungssystem ist eines der teuersten weltweit, insbesondere bei den Personalkosten und das Ergebnis war lange Zeit im Ländervergleich nicht akzeptabel. Polizeibeamte und Lehrer sind ohne Frage sozial schwer beschäftigt, aber ein Feuerwehrmann, Jobcenterbeschäftiger oder Standesbeamte bzw. Oft wird über weit mehr entschieden als Lehrer dies je tun könnten. Ich kenne Jobcentermitarbeiter, h Woche, schwierigstes Publikum, die lachen über Schulbeleidigungen und erfahren ganz anderes und gehen mit Studium teilweise mit Euro netto heim.

Ich arbeite als Dozent in Verwaltungsschulen und Fachhochschulen und sehe was diese Leute leisten und was sie bekommen im Vergleich zu den Lehrern. Wer wird denn auch Lehrer? Meistens sind das doch Leute, die in der Schule sowieso schon totale Loser waren oder Streber ohne wirkliches Potenzial. Wer Lehrer wird, verdient gut, ok, aber er hat es doch nicht wirklich zu etwas im Leben oder zu wirklichen Leadern in ihrem Bereich entwickelt und unterrichten dann eben Anfänger…also Schüler.

Hart, aber viel Wahres dran. Nein ich bekomme leider kein Bafög da meine Eltern zu viel verdienen und ich kein Anspruch auf Eltern unabhängiges Bafög habe…. Den Titel hab ich mir übrigens auch selbst finanziert. Seit einem halben Jahr studiere ich auf Lehramt für berufsbildende Schulen ohne BAföG oder Studentenkredit , um nicht nur in der Praxis sondern auch in der Theorie unterrichten zu können.

Ich glaube, der Hass den ihr schürt ist auf beiden Seiten nicht berechtigt. Handwerker verdienen für die körperliche und geistige Arbeit, die sie täglich vollbringen, viel zu wenig. Und das ist definitiv Fakt. Lehrer arbeiten in der Regel 60h in der Woche. Effektiv sind sie zwar nur h in der Schule und geben Unterricht, doch dieser will auch vorbereitet sein.

Ganz zu schweigen von den Korrekturen der Arbeiten, evtl. Lehrer haben nicht nur 1 Fach welches sie unterrichten. Daher müssen sie ein weit gefasstes Spektrum an Wissen abdecken.

Und der Handwerksmeister kennt die Tops und Tricks wie die Arbeit schneller und effektiver von der Hand geht. Vergleichsweise möchte ich gerne mal ein Handwerksmeister ohne Lehramtsstudium sehen, wenn er sich 1,5h gegen eine tobende Meute behaupten muss. Ich finde es schrecklich wenn Lehrer nur Lehrer sind, wegen dem Geld. Der Beruf Lehrer sollte eine Berufung sein. Man sollte sich immer im Klaren sein, dass man als Lehrer eine gewisse Verantwortung gegenüber der nachkommenden Generation hat.

Wenn ein Lehrer nicht lehrt, sondern nur seine Stunden abhandelt, weil er es muss, merken das die Schüler sofort. Sie werden nichts aus dem Unterricht mit nehmen. Man wird noch Jahre nach dem Schulabschluss schlecht über diesen Lehrer reden. Will man das als Lehrkraft? Schon einmal Abituraufsätze im Fach Deutsch korrigiert? Schon einmal mit Jährigen Franz Kafkas Romane behandelt?

Ach ja, intellektuelle Voraussetzungen. Das macht das übertriebene Gehalt - da wird man eingebildet. Da denkt der sich: Oha da haben wir einen Vertreter der gehobenen Klasse, Du bildest Dir aber mächtig was ein auf dein Studium.

In welcher Zeit, hättest Du denn dein Studium wirklich durchlaufen können? Was glaubst Du wie lange die Ausbildung eines Handwerksmeisters gedauert hat?

Wie viele Fortbildungen hierfür nötig waren, wie viel Geld das gekostet hat übrigens alles selber finanziert? Was die Korrektur anbelangt kann ich nur lachen. Im April oder Mai? Du hast sicher noch nie in der Industrie gearbeitet. Auch der Leistungsdruck ist wesentlich höher gerade auch weil man ständig kontrolliert wird.

Was noch erschwerend hinzukommt ist, je näher ein Beamter an seine Endbesoldung heran kommt, desto Fauler wird er.

Das erlebe ich selbst immer mehr. Da ist das Motto: Für was soll ich mich noch ins Zeug legen, ich bekomme doch eh nicht mehr. Und das bei diesen Gehältern, bei dem in der Industrie zum teil 2 Familien unterhalten werden können.

Zum Studium für das Lehramt gehören halt auch gewisse intellektuelle Voraussetzungen! Warum soll ich denn nach 6 Jahren Studium und 2 Staatsexamina vs. Und der Halbtagsjob ist ein unausrottbares Märchen. Ach ja, intellektuelle Voraussetzungen Sir Ullaz ist wohl das Paradebeispiel, warum sich Mitarbeiter in der freien Wirtschaft über Lehrergehälter im Beamtenstatus aufregen.

Von nichts eine Ahnung haben, aber überall einen schlauen Senf hinzugeben!!! Plötzlich Spezialist in der Volkswirtschaft zu sein, nebenbei noch den Markt in China analysiert haben und on Top noch die ganze Forschungs im Blick - ja, das sind unsere Lehrer.

Eigentlich für jedes Top Management geboren. Dafür sollte der Wirtschaftler seinen Steuergeldbeutel doch gerne noch weiter aufmachen. Alleine Ullaz Ausführungen über das wirtschaftliche Leben sollten uns hoffen lassen, dass er nicht an der Schule unterrichtet, wo die Kinder derer sind, die sich durch einen harten Arbeitsalltag in der freien Wirtschaft ihr Geld verdienen. Ja, jeder hat freie Berufswahl und so habe ich mich bewusst für die freie Wirtschaft entschieden.

Komischerweise müssen sich allerdings sehr viele Lehrer an meinen Arbeitstag gewöhnen- permanente Dienstreisen 18h Tage , nicht wissen, ob das Kind die Schule auch nächstes Jahr noch besucht, weil man unter Umständen den Standort wechseln muss- da werde ich bei jeder schlechten Schulnote doch ermahnt, dass doch hier mehr Stabilität sprich bei den Dienstreisen die fehlende Anwesenheit gefordert ist.

Ja, das kann nur ein Lehrer sagen… Und ja, ja, ein Lehrer arbeitet 48 Std…. Ist der Kopierer in der Schule wirklich so langsam, dass er die Ex vom Vorjahr oder Vorvorjahr so langsam kopiert? In der freien Wirtschaft braucht hier keiner mit dem Foliensatz von gestern auftauchen- da kann man sich dann gleich einen neuen Job suchen. Das Eine möchte ich noch anmerken: Der hat aus meiner Sicht sein Gehalt ohne Widerspruch verdient….. Der Rest ist wohl eher: Hier mal die Wahrheit: Ich habe mir schon vor rund 10 jahren einen eigenen Kodex zugelegt um locker flockig mein Lehrerleben zu gestalten: So halt ich locker durch bis ich 80 bin lol: Nicht schlecht für Euro netto, und nie mehr als 25 Std.

Ich rate Ihnen dringlichst ins Lehramt einzusteigen! Mit einem Studienabschluss sind sie gerne gesehen und werden gerne eingestellt an fast jeder Hauptschule! Dann kommen Sie auch endlich in den Genuss des Lehrerberufes! Auch an Schulen gibt es einige Dr. Diese sind meist nicht die besten Lehrer - zumindest, wenn man den Meinungen von Schülern vertrauen sollte.

Und warum steigen Sie dann nicht als Quereinsteiger ins gelobte Lehramt ein? Naturwissenschaftler werden immer gesucht. Oder doch zu stressig? Andrea Sollten Sie mal in die Verlegenheit kommen, sich bewerben zu müssen, können Sie sich als Lehrerin ja mal auf eine Stelle mit Führungserfahrung bewerben.

Verantwortung für 30 Kinder. Ich denke, die Personalverantwortlichen werden begeistert sein, ob Ihrer Befähigung. Bayer, unternimm etwas, wenn dir schlecht wird. Hättest Lehrer werden sollen. Die ganzen Vorteile hast du ja aufgezeigt. Es ist vielleicht eine Frage der Intelligenz.

In ganz Ostdeutschland sucht man Lehrer. Die bieten auch Verbeamtung an. Das wäre doch mal eine Herausforderung für die Zukunft. Ihr tut so als ob Euer popeliges Lehramtsstudium der Hit wäre.

Weitere Untersuchungen zeigen, dass Lehrer einer der stressigsten Berufe ist. Natürlich ziehen Sie auch das in Zweifel, daran hab ich keinen Zweifel. Laut dem Engagement-Index sind die Deutschen mit ihrer beruflichen Situation generell zwar sehr zufrieden. Die emotionale Bindung an ihren Job liegt jedoch auf konstant niedrigem Niveau.

Abitur nachholen, 5 Jahre studieren, Referendariat machen und Lehrer werden. Lehrer arbeiten durchschnittlich ca. Insofern ist Ihre Darstellung völlig inkorrekt. Ein Lehrer mit ca. Reale Welt, wenn ich das schon höre. Was ist die reale Welt. Ist Schule - Beruf - Beruf so viel anders? Was ist daran realer. Danke für Ihre differenzierte Meinung. Wenn Sie Lehrer wären, würden die nächsten Kommentare lauten - nur gejammer.

Meine Wenigkeit arbeitet seit dem Lebensjahr im Berufsleben inkl. Das sind somit immer noch ca. Der noch keinerlei Nachweis über seine Qualität abgeliefert hat, noch in keine Verantwortung stand. Erkrankungen erkrankte, welche mich bis zu meinem letzten Tag auf Erden begleiten wird! Und das mit Mitte 30, wohlgemerkt. Ich muss also noch weitere 30 Jahre arbeiten gehen und habe nach bisherigen 15 Jahren schon solche Schäden erlitten… Erwähnen möchte ich hier noch, dass ich bei allen Erkrankungen zusammengerechnet!

Mehr wollte ich mir - entgegen ärztlichen Rats - nicht leisten, aus Angst meinen Job zu verlieren. Bei 45 Wochenstunden Arbeit, welche mich zudem vor lauter Stress noch um dem Schlaf bringt von nahezu schlaflosen Nächten möchte ich gar nicht erst anfangen Auch mit Lehrern selbst. Die Lehrer glauben tatsächlich, sie hätten Stress. Beispiele, was wahrer Stress sein kann werden als nicht glaubhaft abgestempelt, es übersteigt schlicht die Vorstellung bzw.

Aber wundern braucht sowas kein Mensch. Wie verläuft der Werdegang eines Lehrers: Mit eben wenig Lohn, wenigen Urlaubstagen. Der Vergleich hinkt - leider. Wie oben schon erwähnt wollen diese Kunden die Dienstleistung eigentlich gar nicht.

Wenn der Patient beim Eingipsen eines gebrochenen Beines dauernd zappelt - da schafft der beste Arzt keinen vernünftigen Gips. Oder wenn der Patient beim Zahnarzt den Mund nicht aufmacht - da kann der Zahnarzt so gut sein wie er will, den Zahn wird er nicht behandeln können. So in etwa ist der Vergleich Lehrer Schüler.

Skeptiker Ich muss Grazer da zustimmen. Ein Lehrer hat das aber schon. Und zwar nicht nur während der Unterrichtsstunde, sondern während der gesamten Schulzeit. Ein Lehrer hat das schon. Leider wird das aber von den Eltern häufig so gesehen, weshalb sie auch meinen, ihr Kind habe ein Recht auf gute Noten guter Unterricht interessiert Eltern i. Ich würde schätzen, das bewegt sich in der Bandbreite von Daran gemessen verdienen die Lehrer eher wenig.

Sie habe da leider etwas durcheinander gebracht. Hier versagen die Münchner Gymnasiallehrer fürchterlich. Dann liegt es Ihrer hoch geschätzten Meinung nach, bestimmt auch an der Ausländerfeindlichkeit der Deutschen, dass der Beruf des Soldaten hier so gering geschätzt wird?

Grazer Wie albern sollen die Vergleiche denn noch werden? Wenn ich berufliche Vorträge vor Menschen halte, dann habe ich Personalverantwortung für die? Personalverantwortung ist ja doch ein wenig anders.

Ich habe selten so einen absurden Vergleich gehört. GriasDi Ihr letzter Versuch hat nichts bewirkt. Erklären Sie das mit der permanenten Aufsichtspflicht einfach den Richtern am OLG, die sehen das nämlich auch nicht so. Unterrichtsstunden halten und vorbereiten ist ja auch keine echte Arbeit: Aber ein einfacher Ingenieur oder Journalist hat noch keine Personalverantwortung. Der Vergleich muss also lauten: Es wundert mich ein bisschen, dass die Lehrer in der Runde nicht selbst auf diesen wichtigen Aspekt gekommen sind.

Zwar kann natürlich eine Schulklasse nicht mit einer Firmenabteilung gleichgesetzt werden, aber ich möchte nicht entscheiden, was leichter ist: Eine Klasse von 25 pubertierenden Jugendlichen zu führen oder eine Abteilung mit 25 erwachsenen Mitarbeitern.

Der Beruf des Lehrers bringt halt spezifische Aufgaben mit sich, die fast kein anderer Beruf aufweist. Deshalb greifen alle direkten Vergleiche — ohne den Aspekt der Personalverantwortung — zu kurz. Die Ungerechtigkeit bei der Bezahlung sehe ich an einem ganz anderen Punkt: In Zwiesel Bayerischer Wald dürfte es ein fürstliches Gehalt sein.

Es sollte Unterschiede zwischen teuren Ballungsräumen und billigen Landstrichen geben. Ich denke, es liegt an der allgemeinen Kinderfeindlichkeit in Deutschland, dass der Beruf des Lehrers hier so gering geschätzt wird. Das ist in anderen Ländern völlig anders. Es ist eine Schande, wie schlecht in Deutschland Erzieherinnen in Kindergärten abgespeist werden. Denn nicht zu vergessen: Auch diese Berufsgruppe hat Personalverantwortung.

Ich bin kein Lehrer, sondern Journalist. Meine Frau arbeitet allerdings in einer Schule für Kinder mit besonderen Bedürfnissen vulgo: Auch in diesem Bereich wird grottenschlecht bezahlt, trotz der Personalverantwortung.

Man soll die Hoffnung ja nie aufgeben. Wenn Sie es danach immer noch nicht verstehen, dann können oder wollen Sie es offensichtlich nicht verstehen: Dann wäre eine weitere Diskussion mit Ihnen sinnlos. Aich im Bus, in der Bahn oder wo auch immer. Sogar nachts in der Jugendherberge. Da muss ein Lehrer in Bereitschaft sein einzuschreiten, selbst wenn er schon im Bett liegt.

Das ist wohl ein deutlicher Unterschied zu einer sonstigen Dienstreise, wo Sie in der Bahn oder im Hotelzimmer machen können was sie wollen.

Was soll denn die permanente Aufsichtspflicht eines Lehrers anderes sein als Arbeitszeit? Kein Lehrer fährt zu seinem Privatvergnügen auf Klassenreise. Dass es dafür einen gewissen Ausgleich, in Form der dann als Ferien verbrachten unterrichtsfreien Zeit, gibt, ist ja selbstverständlich. Was mich immer wieder wundert, dass unsere verbeamteten bayerischen Kollegen mit einer der höchsten Vergütungen, fast immer über die unmöglichen Klassen und die hohe Arbeitsbelastung klagen.

Komisch ist dann jedoch, dass es Kollegen gibt, die soviel wie möglich auf Klassenfahrten etc. Was machen diese Kolleginnen falsch? Verstehen die sich zu gut mit den Schülern? Oder zu schlecht mit dem Kollegium? Und die Arbeitsbelastung auch am Gymnasium variiert sehr stark, je nach Fach und Arbeitseinstellung der jeweiligen Kolleginnen. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Also ähnlich wie bei anderen Berufen. Übrigens ist auch bei anderen Berufen Fahrzeit sofern nicht selber gefahren wird keine Arbeitszeit.

Die Nachtzeit wird also nicht hinzugerechnet. Das Gegenteil behaupten kann nur jemand, der Klassenfahrten nur aus Schülersicht kennt. Und Sie glauben doch nicht wirklich, dass das Frühstück das der Lehrer erst einmal wie seine kompletten Reiskosten aus eigener Tasche bezahlt, um dann zu hoffen, die Kosten erstattet zu bekommen, FALLS im schulischen Etat noch Geld ist… in einer Jugendherberge einen Wert von 14 Euro darstellt.

We realitätsfremd sind Sie eigentlich.? Diese Diskussion bringt uns nicht weiter. Es gibt solche und solche Unternehmen. Was das wichtigste ist: Nun ja Mister M, es gibt ja Spesensätze, die werden von der Regierung festgelegt.

Pro kostenlos erhaltene Mahlzeit wird etwas abgezogen. Jede gestellte Mahlzeit verringert diesen Betrag. Wenn Sie also Frühstück im Hotel oder Jugendherberge kostenfrei bekommen, dann sind sie fein raus. Im Übrigen sind sie ja Führungskraft zumindestens so bezahlt und somit sollten sie mit h die Woche ein- bis zweimal im Jahr durchaus verkraften. Gott sei Dank sind Klassenfahrten freiwillig!

Das würde mir gerade noch fehlen, zu einer Fahrt mit meiner völlig disziplinlosen Klasse mit Schülereltern, die ihre Kinderchen und deren Aktionen rückhaltlos decken, gezwungen zu werden! Zur Aufsichtspflicht mit entsprechender Haftung bin ich nämlich dann schon gezwungen und diese Verantwortung nehme ich in diesem Jahr auf keinen Fall auf mich!!!

Gegen Nachweis wird meist auch eine begründete Überschreitung dieser Sätze abgegolten. Mit Gück bekommen sie die reinen Fahrt- und Übernachtungskosten erstattet, oft zahlen sie aber effekivt drauf. Bei 5 Tagen Klassenreise hätte man damit ganz schnell Überstunden zusammen, für die es weder zeitliche noch finanzlelle Erstattung gibt. Der Dienstherr müsste, um die Ruhezeiten zu gewährleisten, bei Anordnung einer Klassenreise als Dienstreise die doppelte Anzahl Lehrlräfte mitschicken, um die gesetzlchen arbeitsfreien Zeiten einhalten zu können.

Wenn Sie Klassenfahrten machen, dann ist es doch nicht in der Ferienzeit. Genau diese Einstellung ist es, die alles über die Lehrereinstellung aussagt. Am Samstag Schulfest, dann muss aber ein freier Tag dafür festgelegt werden, als Ausgleich. Sollte mal jemand in der Wirtschaft machen: Oh, eine Konferenz an der ich teilnehme.

Dafür will ich Ausgleich. Aber ich denke, diese Diskussion führt hier nicht weiter. Es soll ja auch in der Wirtschaft Unternehmen geben, die Pleite gehen und der Staat dann einspringen soll. Beide Seiten bedingen sich. Keine kann ohne der anderen. Klassenfahrten sind kein zentraler Bestandteil des Lehrerdaseins.

Es sind freiwillige Leistungen. Würde mich mal interessieren, wie lange es bei einem Unternehmen dauern würde eine Entscheidung zu fällen, meinen Urlaub einfach so zu planen. GriasDi Manches wird teurer, das ist normal, sobald es sich selbst finanzieren muss. Dem staat ist das ja auch egal. Der zwackt einfach bei dem Bürger ein wenig ab, um staatseigene Firmen zu finanzieren. Natürlich muss sich eine private Firma mehr oder weniger selbst tragen.

Wer auf einem Elternabend war und erlebt hat, wie schnell da Entscheidungen seitens der Lehrer zustande kommen wenn es nur darum geht, eine Klassenfahrt zu planen , der erkennt, dass die Schule, sofern sie eine Firma wäre, spätestens nach 2 Monaten pleite wäre.

Übrigens hatten wir ja schon genügend Beispiele, wo wir mit Staatsfirmen landen. Die blühenden Landschaften im Osten und der Rest des ehemaligen Ostblocks. Auch Wasser wurde in Portugal nach der Privatisierung teurer, genauso wie in GB, dort wurde sogar die Wasserqualität noch schlechter. Die Eisenbahn in GB ist auch heruntergewirtschaftet von privaten Betreibern. Skeptiker Oder der Strom oder Autobahnen, oder die private Rentenversicherung. Überall wo es privat wird, will jemand mitverdienen.

Wahrscheinlich wäre die Post heute genau so schnell, den technischen Fortschritt sollte man hier nicht vernachlässigen. GriasDi Naj, alle sollte man nicht entlassen, aber die Lehrerzahl an die Schülerzahlen anpassen. Sie meinen, das wird teuerer? Habe ich andere Erfahrungen gemacht. Sobald eine Privatisierung eintritt, wird es nicht nur billiger, sondern auch sehr viel schneller.

Kennen Sie noch die Post? Wie lange wartete man früher auf Pakete und Briefe? Telefon ist auch ein Beispiel. Wissen Sie, wieviel Beamte die Post in den Vorruhestand geschickt hat, weil alles komplett überbesetzt war und finanziell nicht zu tragen?

Übrigens sind Dozenten an der Uni ja wohl auch nicht mit Lehrern zu vergleichen. Die machen ihre Lehrtätigkeit nebenher, es ist nur ein kleiner Teil ihrer Aufgaben mit 30 Tagen Urlaub. Eines wird es bestimmt: Mister M wenn Sie richtig gelesen haben, sehen Sie ja, dass ich auch von Subventionen für die Wirtschaft nichts halte.

Ich meine nur, es ist sehr unsinnig, dass die Lehrerzahl bei sinkenden Schülerzahlen konstant bleibt. Warum den Lehrern das Geld geben, wenn Millionen von Bürgern davon profitieren könnten?

Das nennt sich eben Demokratie Herrschaft des Volkes. Sie müssen Skeptiker verstehen. Es ist halt für die Gesellschaft wichtiger,. Erziehen tut sowieso primär die Peer-Group auf Facebook. GriasDi Natürlich sollte der Staat nicht dafür aufkommen. Da haben Sie tatsächlich mal recht. Aber warum nicht mal ein paar Lehrer entlassen, wenn die Schülerzahlen rückläufig sind?

Unnötige Dinge wie die Bankenrettung. Aufstocker werden bezahlt, also Unternehmen subventioniert. Abwrackprämie, also Subvention der Automobilindustrie usw. Alles Leistungen für die ach so freie Wirtschaft, für die ein Staat eigentlich nicht aufkommen sollte. Ralf Naja, ganz so schlimm ist es ja nicht. Die Betriebe sind ausserdem nicht pleite, sie schauen genau auf die Kosten und zahlen dementsprechend Gehälter. Dieses Gehalt wird vom Staat fast zur Hälfte abgezwackt, um unnötige Dinge zu finanzieren.

Der Staat fast ist pleite. Zumindestens wäre es eine Firma mit solchen Bilanzen. Dennoch entlässt er seine Bediensteten nicht darf er ja theoretisch nicht, geht aber doch, siehe Griechenland, Italien.

Denen gibt er noch eine ordentliche Rente und regelmässige Gehaltserhöhungen. Und Sie wundern sich dann, dass Sie nur so wenig netto haben. Egal was ich in diesem Land mache ob Schule oder Industrie oder sonstwas - ich habe alles gemacht habe ich keine Chance auf einen grünen Zweig zu kommen. So oder so das Geld reicht gerade mal so aus um über die Runden zu kommen. Da gibt es keinen anlass mehr für streitereien zwischen beamten und angestellten. Was soll ich mit Euro Netto???

Abzüglich meiner Ausbildungskosten habe ich dann doch nur geringfügig mehr als Hartz 4 und wenn ich dann noch Fahrkosten und Friseur und Bekleidungskosten hinzurechne stelle ich mit entsetzen fest. Abitur 3 Jahre selbstfinaziert - nicht Mama Studium 6 Jahre selbstfinaziert 2. Ein Dach überm Kopf hat auch ein Hartz 4 Empfänger der noch nichtmal die Grundschule abgeschlossen hat. Nur seltsam der hat auch alles was ihm gegönnt ist , sogar ein Auto. Streitet euch schön brav weiter darum, wer mehr geld gerechter weise zu bekommen hätte und wer mehr leistet.

Ihr macht euch vor der aktuellen situation selbst lächerlich. Der Staat und die Betriebe sind Pleite - ok. Aber in der Zeit in der sie es nicht waren, habe ich nie einen Cent gesehen. Warum soll ich heute mit meiner Arbeitskraft diese EInrichtungen unterstützen um sie wieder zu sanieren? Skeptiker zur Arbeitszeit kann ich nur auf Beitrag verweisen.

Stellen Sie sich vor, Lehrer arbeiten auch mal bis 24 Uhr oder länger. All sowas kommt vor. Das soll jetzt kein Gejammer sein, sondern eine Feststellung, die Sie mir natürlich wieder nicht glauben wollen. Aber ich soll Ihnen glauben. Hauptsache erst einmal ordentlich Unsinn schreiben. Sie haben offensichtlch keine Ahnung, aber davon eine ganze Menge…. Alle Pensionen zusammen auf allen staatlichen Ebenen Bund.

Länder, Kommunen kosten ca. Diese 45 Milliarden sind ca. Um das Ganze einmal ins Verhältnis zu setzten. Nein, Lehrer sind nicht weltfremd! Das merke ich schon an meinen Bekannten. Die Beamten zahlen ja auch Zuschüsse in die Rentenkasse. Das ist schon lustig.

Übrigens kosten Lehrerpensionen den Staat etwa Milliarden jährlich. Das zahlt übrigens der Steuerzahler. Aber wenn man dem Gejammer glaubt, gibt es ja nichts worauf man neidisch sein könnte. Eine Welt der Sie scheinbar sehr fremd sind. Also sind auch sie weltfremd. Die Welt ist alles was der Fall ist. Die Lehrer sollen das beantworten, weil sie das Geld einstecken wollen. Und jemand anderes muss es vorher abliefern. Aber bei Ihnen kommt das Geld aus der Steckdose anscheinend. Leider gibt es keine Politiker, die man wählen könnten, die sich an das Thema herantrauen.

Neben dem Berufsbeamtentum gehören selbstverständlich auch alle anderen Blutsauger-Kartelle aufgelöst. Vom Schornsteinfeger bis zum Apotheker.

Da zeigt jemand sein wahres Gesicht. Den Rentnern am Existenzminimum das letzte Hemd noch wegnehmen und den überversorgten Pensionären noch zusätzlich in den Allerwertesten schieben. Schöner Vorschlag, der leider bereits Realität ist.